Archiv der Kategorie: Presseschau

Bitcoin- & Blockchain Presseschau #93

Seit der letzten Presseschau ist wieder einige Zeit vergangen. Das liegt aber nicht am Unwillen meinerseits, aktuell über Bitcoin- und Blockchain-Themen zu berichten, sondern vielmehr daran, dass ich mir wirklich vornehme, nur die Links hier mit aufzunehmen, die den Klick (mindestens für ein paar Tage) auch wirklich wert sind.

An irgendwelchen Artikeln, Videos, Posts und Pressemitteilungen mangelt es keineswegs. Im Gegenteil – mein Postfach, RSS-Reader und sonstige Quellen sind jeden Tag proppevoll. Tendenz wachsend. Aber wenn man ehrlich ist, lohnt sich aktuell der Großteil kaum zu lesen. Zu viel Irrelevanz, zu schnell veraltet, langweilig oder oftmals letztlich nur billige PR.

Doch es gibt auch die Perlen, für die sich die Suche lohnt und die ich hier wieder zusammengetragen habe. Es reicht ja, wenn sich einer die Mühe macht, die Spreu auszusortieren. Falls du das auch so siehst und deine Zeit lieber sinnvoll einsetzt, freue ich mich wie immer über eine kleine Spende. Danke!

Bitcoin. Das Fünf-Minuten-Problem – Süddeutsche Zeitung

Ein gut geschriebener Artikel, der Bitcoin in seiner aktuellen Situation verständlich einordnet. Fazit: Es gibt durchaus vielversprechende Anwendungsszenarien, aber für den großen Durchbruch ist die Technik noch nicht ausgereift genug. Besonders gut liest sich der Artikel in Ergänzung zum gestrigen Blogpost, in dem es darum geht, wie das Berliner Bitcoin-Startup Bitwala das Geschäftsmodell der Banken angreift. In diesem Artikel wird nämlich mit Bitbond auf ein anderes Berliner Bitcoin-Startup eingegangen, das die gleiche Mission, aber eine leicht andere Ausrichtung hat.

Einzig der Schluss ist etwas zu engstirnig geraten. Es gibt bei Weitem nicht „nur zwei Szenarien“ für Bitcoin (die laut Artikel beide eher suboptimal sind). Immerhin beweist der im Bericht ebenfalls portraitierte Bitcoin-Pionier Jörg Platzer mit der dieses Wochenende im Room 77 stattfindenden S3ND – Bitcoin Wallet Standard Development Initiative ganz aktuell, dass auch an anderen Szenarien fleißig gearbeitet wird.

How an Anarchist Bitcoin Coder Found Himself Fighting ISIS in Syria – Wired

Diese Geschichte über Amir Taaki sollte man auf vielen Gründen unbedingt lesen. Nicht nur, weil Taaki ohnehin ein umstrittener Charakter ist, sondern auch, weil sie intensiv und anschaulich verdeutlicht, wie breit das ideologische Spektrum innerhalb der Bitcoin-Community ist. Den einen geht es nur ums Geld. Anderen geht es um viel, viel mehr. Genau diese Heterogenität macht Bitcoin stabil.

99% of Blockchain Startups Are Bullshit – Jamie Burke

Interessante, ausführlich erläuterte These: Reine „Blockchain-Startups“ sind mangels Geschäftsmodell zum Scheitern verurteilt. Was laut Burke jedoch funktionieren kann, ist, wenn man Blockchain als Basistechnologie mit anderen Anwendungen/Trends kombiniert: 3D, AI, Robitics etc. Als Investor hat er daher für sich den Terminus Blockchain+ entwickelt. Ein hoffnungsvolles Zeichen für das langerwartete Ende des hohlen Blockchain-Hypes.

The Bitcoin Balance of Power Poster – Audun Gulbrandsen

Audun Gulbrandsen hat sich die Mühe gemacht, die komplexe Verteilung der „Macht“ bei Bitcoin einmal detailliert aufzuschlüsseln. Denn so wie wir aus vielen Bereichen unserer Gesellschaft eine Gewaltenteilung und -verschränkung kennen – einfachstes Beispiel: Legislative, Judikative, Exekutive – sind letztlich auch bei Bitcoin verschiedene Institutionen bzw. Gruppen daran beteiligt, dass das ganze überhaupt funktionieren und langfristig Wert entwickeln kann: Nutzer, Miner, Entwickler, Wallet-Anbieter, Börsen etc.

Wer also mehr von der aktuellen Blocksize-Debatte verstehen und sich nicht nur auf twittertauglich, aber oft zu sehr vereinfachte Thesen verlassen will, sollte sich diesen Artikel durchlesen. Checks and Balances, wie es im Englischen etwas treffender beschrieben wird, ist (nicht nur im Falle von Bitcoin) ein sehr interessantes Thema.

The Bitcoin Balance of Power Poster
Von wegen apolitisch: Die Gewaltenteilung- und verschränkung bei Bitcoin
Bitcoin Scaling Debate. Explain Like I’m 5 Years Old – Wyre

ELI5 (Explain like I’m 5) ist im Netz zu einem beliebten Format geworden, um komplexe Themen auf wirklich einfache Beispiele herunterzubrechen, die selbst ein Fünfjähriger verstehen können sollte. Klappt nicht immer, lohnt sich aber trotzdem oft zu lesen.

Michael nimmt sich der Blocksize-Debatte an. Als Ergänzung zu seinem Post verweise ich gerne noch auf die aktuelle Folge des Honigdachs-Podcasts, in dem wir dieselbe Thematik, aber etwas ausführlicher, besprechen.

Reg now behind invisible HTML5 Bitcoin paywall – The Register

Schöne Idee von The Register: Um sich einen zusätzliches Einkommen zu generieren, das niemandem weh tut, setzt die IT-Fachseite ab sofort auf eine unsichtbare HTML5-Bitcoin-Paywall.  Die funktioniert so, dass jeder Browser, der die Seite besucht im Hintergrund automatisch per JavaScript zu minen beginnt. In der Summe von vielen Millionen Lesern soll sich das angeblich rechnen. Wenn man die Seite nicht unterstützen will, kann man JavaScript im Browser natürlich auch deaktivieren. Schöner Effekt: Ob man selbst zum Miner geworden ist, sieht man durch ein leichtes, rhythmisches Ein- und Ausblenden des Textes, den man liest. Wie das funktioniert, sieht man auf dieser Seite. Es lohnt sich dabei auch ein Blick auf das Veröffentlichungsdatum.

By reading this article, you’re mining bitcoins – Quartz

Ganz und gar nicht aprilig ist dieser Artikel von Quartz, dem ein ähnlicher Ansatz wie im vorigen Beitrag zu Grunde liegt, bei dem es aber nicht um schnöden Profit geht, sondern darum, das Prinzip Bitcoin anschaulich zu erklären: Mining, Double Spending, Hashes, Proof of Work – Wer einen soliden Blick hinter die „Magie“ werfen will, die Bitcoin am Laufen hält, ist hier richtig. Dass der Artikel schon dreieinhalb Jahre alt ist und trotzdem noch aktuell, zeigt seine Qualität.

Ethereum und der „Proof of Death“

Ethereum ist damit wohl endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen, oder? Immerhin ist es Dank The Catch S02E03 jetzt wohl auch Teil der modernen Popkultur.

Ich erinnere an dieser Stelle aber noch einmal gerne an den Tweet von Vlad Zamfir, der zeigt, wie viel Fiktion in der obigen Drehbuch-Variante vom Proof of Death steckt.

 Props & Credits

Gute Presseschau? Dann abonniere sie hier im Newsletter und unterstütze die Arbeit an weiteren Ausgaben mit einer Spende!

Titelbild: “Zeitungsausträger” Flickr-User barmala (CC BY 2.0)

Bitcoin- und Blockchain-Presseschau #92

Vor ein paar Tagen habe ich über den bevorstehenden Versuch geschrieben, „Blockchain“ zu definieren. Vor diesem Hintergrund passt es ganz gut, diese Presseschau den Begrifflichkeiten zu widmen, mit denen Akteure im Ökosystem gerne mal klug um sich schmeißen: „dezentral“, „permissionless“ und natürlich „Blockchain“ allen voran.

Begriffe, die auf jeder Konferenz, in jedem Pitch und jedem Crypto-Crowdfunding gut klingen, aber oftmals falsch oder missverständlich verwendet werden. Aus Unwissenheit, weil es hip ist oder auch um die Zuhörer gezielt zu täuschen.

Unter diesen Voraussetzungen will ich nicht behaupten, dass die folgenden Artikel die einzig wahre Wahrheit™ beinhalten. Aber sie helfen durchaus dabei, sich einmal kritisch mit den Begrifflichkeiten und ihrer jeweiligen Bedeutung auseinanderzusetzen. Und das wiederum hilft enorm, den Durchblick im Blockchain-Hype-Nebel zu bewahren, um zwischen all den Marketing-Nebelkerzen das zu erkennen, was wirklich Potential hat.

Dezentral

Einen ausführlichen Artikel zu den verschiedenen Ebenen, die der Begriff „dezentral“ mit sich bringt, hat Ethereum-Gründer Vitalik Buterin veröffentlicht: The Meaning of Decentralization

Sich mit diesem Wort auseinanderzusetzen ist insofern wichtig, als dass es sich hierbei um einen der zentralen (sic!) Begriffe im Bitcoin- & Blockchain-Fachvokabular handelt, der aber dennoch oft für Missverständnisse sorgt. Denn letztlich ist ja auch die Blockchain, selbst wenn sie auf technischer Ebene unterm Strich dezentral einen Konsens findet, letztlich in irgendeiner Form eine zentrale Institution.

Dass Vitalik Buterin dabei natürlich am wenigsten das Dezentralisierungskonzept seines eigenen Projektes, Ethereum, kritisiert, ist verkraftbar, solange er andere Blockchain-immanente Prozesse so auf den Punkt bringt, wie bspw. diesen: „transaction inclusion into blocks through miners/block proposers is actually a very rapidly rotating dictatorship“.

Das einzige, was mir in diesem Kontext noch fehlt, ist eine selbstkritische Bewertung seiner eigenen Person. Als Ethereum-Gründer und „Wunderkind“ ist sein persönlicher Einfluss auf das Projekt, ob das will oder nicht, übermäßig groß. Für mögliche (soziale) Manipulationen ist er damit selbst eine potentielle Schwachstelle. Ob er dieses Problem final zu lösen bereit ist, wird sich aber erst noch zeigen.

Es gibt jedenfalls einen guten Grund, warum Satoshi Nakamoto von Anfang an anonym geblieben ist und sich schon lange aus der aktiven Mitarbeit an Bitcoin zurückgezogen hat.

Dezentralität ist nicht alles

Passend zu obigen Artikel ist dieser: What Makes Bitcoin Great? One Scientist is On a Quest to Find Out. Darin geht es u. a. darum, dass „dezentral“ zwar eine einfache Erklärung für den Erfolg von Bitcoin sei, aber nicht ausreicht. Das zugrunde liegende Protokoll sei vielmehr herausragend „robust“. Und das mache es besonders.

Blockchain vs. „blockchain technology“

Coin Center hat mit Open Matters: Why Permissionless Blockchains are Essential to the Future of the Internet einen umfassenden, aber lesenswerten Report zur Bedeutung des Begriffs „Blockchain“ in seinem ursprünglichen Kontext, also offen und zugangsbeschränkungsfrei, veröffentlicht.

Wer zweifelt, ob sich die 62 Seiten lohnen, sollte zumindest das Abstract lesen, das als “Blockchain technology” is a buzzword with little meaning. Here’s what matters einen eigenen Artikel bekommen hat.

Permissionless vs. „private bockchains“

Wer sich speziell für den Ansatz permissioned bzw. „privater Blockchains“ interessiert, der sollte sich mit diesem Artikel befassen: What does “permissionless” mean? Wenn man danach den Unterschied zwischen „privaten Blockchains“ und privaten Anwendungen, die auf einem offenen Protokoll basieren, verstanden hat, ist man auf dem richtigen Weg.

Keine Angst vor Blockchain-Patenten

Als Bonus-Content hier noch ein Hinweis auf den Newsletter Blockchain Briefing von Philipp Sandner, der das Frankfurt School Blockchain Center leitet und wöchentlich ein Update rumschickt, dessen Editorial immer lesenswert ist. In Ausgabe 14 widmet er sich – passend zum obigen Thema „Permission“ – der Frage, wie man eigentlich die ganzen Berichte um Blockchain-Patentanmeldungen einordnen muss, die ja letztlich auch eine Form von Zugangsbeschränkung darstellen. Panik, Sorge oder Gelassenheit? Letzteres ist der Fall. Das Warum ist der Mehrwert des Artikels.

Props & Credits

Gute Presseschau? Dann abonniere sie hier im Newsletter und unterstütze die Arbeit an weiteren Ausgaben mit einer Spende!

Titelbild: “Zeitungsausträger” Flickr-User barmala (CC BY 2.0)

Bitcoin- & Blockchain Presseschau #91

Die letzte Bitcoin- & Blickchain-Presseschau des Jahres könnte kaum von spannenderen Ereignissen begleitet werden: Kurz vor den Feiertagen hat der Bitcoin-Kurs noch einmal ein echtes Kursfeuerwerk gezündet und innerhalb von zwei Tagen sowohl die 800- als auch die 900 US-Dollar-Marke durchbrochen.

bitcoin shoots upwarts

Natürlich zur großen Freude vieler Bitcoiner, die nun allerlei Zahlen, Daten, Memes und Statistiken zusammentragen, um den rasanten Kursanstieg zu feiern.

Bitcoin- & Blockchain Presseschau #91 weiterlesen

Bitcoin- & Blockchain Presseschau #90

Nachdem wir im aktuellsten Honigdachs-Podcast bereits eine thematische Weltreise unternommen und die Bitcoin-Situation in verschiedenen Ländern und Regionen angesprochen haben, knüpft diese Presseschau direkt daran an und widmet sich ebenfalls einer internationalen Perspektive. Denn das Thema Bitcoin und Blockchain stößt in vielen Teilen der Welt auf wachsendes Interesse. Eine Übersicht aktueller Ereignisse bietet sich daher an.

Bitcoin- & Blockchain Presseschau #90 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #89

Wie bereits in der letzten Presseschau angekündigt, gibt es neuerdings immer mal wieder Ausgaben mit eigenem Schwerpunkt. Dieses Mal liegt dieser auf Branchen und Hintergründen. Denn in den letzten Wochen haben sich bei mir ganz unterschiedliche Veröffentlichungen angesammelt, die eindrucksvoll die Breite zeigen, in der das Thema Bitcoin/Blockchain mittlerweile wahrgenommen wird.

Diese Presseschau schlägt daher einen Bogen von Wahlen über Energie, Finanzen, Politik bis zu Gesundheit und gibt Einblicke in den jeweiligen aktuellen Stand der Entwicklungen.

Bitcoin-Presseschau #89 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau reloaded

Die Bitcoin-Presseschau gehört seit Beginn dieses Blogs zu dem beliebtesten und meistgelesenen Formaten. Dass sie in letzter Zeit nur sehr sporadisch erschien, ist daher unbefriedigend – insbesondere für mich – liegt aber an einem einfachen Grund: Vergleicht man die allererste Presseschau mit der zuletzt erschienenen, sieht man in welch enormem Maße Umfang und Inhalt gewachsen sind. Und damit nicht nur der Aufwand sie zu erstellen, sondern auch die Zeit, die man braucht um sie in Gänze zu lesen. Wobei ich glaube, dass die Wenigsten das am Ende überhaupt noch gemacht haben. Also war es Zeit umzudenken und das Konzept „Bitcoin-Presseschau“ zu überarbeiten.

Keep it simple & Qualität vor Quantität

Diese Neukonzeption hat eine Weile gedauert, und nun ist es höchste Zeit wieder einzusteigen. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Umfang

Anstelle einer überbordenden Linksammlung siebe ich künftig noch viel mehr aus und konzentriere mich auf die wirklich nennenswerten Artikel, Links und Ereignisse zum Thema Bitcoin/Blockchain. Die Bitcoin-Presseschau wird daher künftig maximal fünf Themen enthalten. Anstelle von Rubriken kann ich so viel leichter auch mal ein Spezial zusammenstellen. Logistik, Regulierung, Musik, Kultur, Politik, Games, E-Commerce, Medien – an Themenfeldern mangelt es dafür ja wahrlich nicht.

Zeit

Gleichzeitig ändert sich damit die (vormals angepeilte) wöchentliche Erscheinungsweise. Die Bitcoin-Presseschau erscheint fortan nicht mehr zeitgebunden, sondern sofort, wenn sie fertig ist. Gibt es drei bis fünf relevante Themen, gibt es eine Presseschau. Möglicherweise also manchmal zwei Mal die Woche, manchmal aber auch seltener. Hängt ganz von der Nachrichtenlage ab.

Newsletter

Wem das die Routine verhagelt oder wer einfach nur immer direkt informiert sein will, der nutzt am besten den Newsletter, der in diesem Zuge auch wieder reaktiviert wird. Dieser wird nämlich weiterhin mit jeder neuen Presseschau verschickt.

Soweit die Änderungen. Ich freue mich nun sehr darauf, die Arbeit an der Bitcoin-Presseschau wieder aufzunehmen und bin gespannt, wie sich das einspielt. Nach dem Klick die erste Ausgabe in neuer Version. Lob Kritik und Anregungen sind herzlich willkommen.

Bitcoin-Presseschau reloaded weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #87

Die Bitcoin-Presseschau fasst die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 23. April bis 29. Mai 2016 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: Woah! Rakeeeede!
  • #Thema: Die DAO lebt!
  • #Grundlagen: Die Blockchain im Interview / Der Fall Craigh Wright / Bitcoin-Mythbuster im Einsatz
  • #Business: Steam nimmt Bitcoins / Youtube-Star mit erfolgreichem Micropayment-Experiment / Bitstamp mit Lizenz nach Luxemburg
  • #Technologie: Erst der Blitz, dann der Donner
  • #Wissenschaft: Studienergebnisse mit der Blockchain verifizieren
  • #Legales: EU-Parlament beobachtet Bitcoin jetzt auch offiziell / Die NATO will die Blockchain militärisch nutzen / Die Blockchain vor Gericht
  • #Gesellschaft: Reinhold Beckmann kann nichts mit Bitcoin kaufen
  • #International: Stadt Zug akzeptiert Bitcoin / Die Bitcoinstadt Arnhem feiert sich selbst / Chinessiches Blockchain-Projekt am Start
  • #Fundstücke: Bitcoin-Scams enttarnt / Morgenpost mit großem Bitcoin-Artikel
  • #Fail: Das Handelsblatt mit einem „Interview“

Bitcoin-Presseschau #87 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #86

Die Bitcoin-Presseschau fasst die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 26. März bis 22. April 2016 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: stabiler als Gold und steigend.
  • #Thema: Happy Birthday, Satoshi Nakamoto!
  • #Grundlagen: Bitcoin für Dummies / Wer braucht schon Altcoins? / How to be Satoshi Nakamoto / 9 Blockchain-Fehler zum daraus Lernen / Die Unmöglichkeit von Smart Contracts
  • #Business: Bitwala goes big / Circle mit Geldlizenz / Open Bazaar hat geöffnet / Der Krimi um den ShapeShift-Hack / Airbnb übernimmt nur Kompetenz
  • #Technologie: Bitcoin goes Messenger-Bot / R3CEV-Blockchain ohne Blockchain
  • #Wissenschaft: Fachmagazin nutzt Bitcoin
  • #Legales: Bitcoin-Lobbying auf EU-Ebene beginnt
  • #Gesellschaft: Bitcoin und die Panama Papers / Die Cypherpunks sind immer noch da / Vergessliche Menschen sind ein smartes Geschäftsmodell / Bitcoin-Frauen vereinigt euch!
  • #International: Kenia: ideal für Bitcoin / Kenia: möglicherweise ist das doch alles nicht so einfach
  • #Fundstück: Such Certified!
  • #Fail: Zeit Online mit Anfängerfehler

Bitcoin-Presseschau #86 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #85

Die Bitcoin-Presseschau fasst die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 25. Februar bis 25. März 2016 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: Stabilomat
  • #Thema: Ethereum? ETHEREUM!!!1!
  • #Grundlagen: Die BaFin hat die Blockchain ziemlich gut verstanden / So spart man sich unnötige „Blockchain“-Projekte / Soft- und Hardforks – wer, wie was warum? / Zum aktuellen Stand von Ethereum und warum „Bankchains“ noch immer keine gute Idee sind
  • #Business: Von wegen Microsoft nimmt keine Bitcoins mehr / Strom, Blockchain und das Internet der Dinge / Smart Contracts sind totally Bitcoin
  • #Technologie: Heizen mit Mining / Bitcoin-Diebstahlschutz durch Zeitverzögerung
  • #Wissenschaft: UN erforscht Bitcoin und Blockchain-Potential / akademisches Bitcoin-Verzeichnis
  • #Legales: Wer haftet eigentlich bei Dezentralen Autonomen Organisationen?
  • #Gesellschaft: Bitcoin-Spenden knipsen Licht in südafrikanischen Schulen an / Wenn schon Drogen im Netz kaufen, dann mit Bitcoin
  • #International: Bitcoin ist hip in Israel / Afrika jetzt auf der Mining-Landkarte / Nachfrage nach Bitcoin in Südafrika steigt rasant /  Australien zieht umstrittene Bitcoin-Besteuerung zurück
  • #Fundstück: Blockchain-as-an-Excuse / Lil Buterin, Yo!

Bitcoin-Presseschau #85 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #84

Die Bitcoin-Presseschau fasst die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 1. bis 24. Februar 2016 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: optimistisch aufwärts
  • #Blocksize-Debatte:  Habemus Consensum!
  • #Grundlagen: Wer Bitcoin verstehen will, muss China verstehen / Smart Contracts – eine Einführung / Warum Mining keine Verschwendung ist
  • #Business: IBM steigt aktiv ins Blockchain-as-a-Service-Business ein / SatoshiPay ist live / Unternehmensberater setzen auf Blockchain / Sony will Blockchain für die Unterhaltungsindustrie nutzen / Wann macht Steam die Bitcoin-Integration offiziell?
  • #Technologie: Stromkosten senken mit Bitcoin / spannende Blockchain-Datenbank-Chimäre aus Berlin /
  • #Wissenschaft: kostenloses Bitcoin-Buch aus Princeton
  • #Legales: Lässt sich der Staat mit Hilfe der Blockchain ersetzen?
  • #Gesellschaft: Gedanken über den Monatslohn
  • #International: Die Europäische Zentralbank hat die Blockchain auf dem Schirm / Die Europäische Kommission will gläserne Bitcoin-Nutzer / Die Länder des Commonwealth sind aufgefordert sich pro Bitcoin zu äußern / Die Karibik sollte ein Hub für digitales Geld werden / UNICEF überlegt wie Bitcoin Kindern helfen könnte / Bitcoin in Vietnam / Bitcoin in Russland pfui, Blockchain aber hui!
  • #Fundstück: Die offizielle Bitcoin-Weisheits-Tröte

Bitcoin-Presseschau #84 weiterlesen