Schlagwort-Archive: Datenvisualisierung

Bitcoin-Daten einfach und sauber dargestellt

Wer, wie ich, häufiger mal auf der Suche ist nach einer klaren und sauberen Bitcoin-Datenübersicht, d.h. ohne fette Logos, fiese Farben oder zu allzu überladene Graphen, der sollte sich für bitcoinvisuals.com ein Lesezeichen setzen.  Die Seite hat genau das – ordentliche Bitcoin-Visualisierungen – nämlich zum Ziel. Und nur das.

bitcoin visuals 2
Der Zweck von Bitcoin Visuals: Einfach nur Bitcoin Daten sauber aufzubereiten
Bitcoin Visuals bereitet Daten übersichtlich auf

Das macht sie leicht und übersichtlich. Egal, ob es um Transaktionsgebühren geht (interessant ist hier zum Beispiel der Unterschied zwischen dem Graphen in BTC und dem in USD), der Anzahl von Kryptowährungen insgesamt (Höchststand 1654 am 9. Juni 2018) oder einfach nur die Größe der Blockchain (aktuell etwas über 170 GB), auf bitcoinvisuals.com findet man schnell eine gute Übersicht nebst kurzer Erläuterung und Datenquelle. Sehr nützliche Seite.

Bitcoin Traffic – Willkommen auf dem Blockchain-Highway

Reddit-User spottedmarley hat mit Bitcoin Traffic eine optisch sehr ansprechende Visualisierung von Bitcoin-Transaktionen gebastelt. Oder wie er es nennt: „My Artsy Fartsy Bitcoin Traffic Visualization Thingy“. Und das trifft es ziemlich gut.

Bitcoin Traffic blockchain highway (1)
Bitcoin Traffic – Kein Stau auf dem Blockchain-Highway
Kein Stau auf der Blockchain. Aber davor.

Das Wort „Traffic“ ist dabei wörtlich zu nehmen – den die Transaktionen werden durch (Auto-)Scheinwerfer dargestellt, die über ein virtuelles Autobahnkreuz flitzen. Das wirkt erstaunlich beruhigend und meditativ, denn der Verkehr ist überschaubar und kein Stau in Sicht.

Das wiederum bildet jedoch nicht ganz die Realität ab, denn auf diesem Blockchain-Highway mag es zwar ruhig zugehen, durch die andauernde Scaling-Debatte wissen wir jedoch: Die Zubringer sind verstopft, weil immer mehr Fahrzeuge auf die Autobahn wollen. Es werden aber nur maximal sieben pro Sekunde draufgelassen. Wegen des anhaltend großen Andrangs steigt daher auch die Maut, um auf die Bitcoin-Autobahn drauf zu kommen.

Gute Metapher – viele Ideen

Nichtsdestotrotz ist Bitcoin Traffic eine wirklich schön gemachte Visualisierung und wenn nur die Hälfte der Vorschläge umgesetzt werden, die begeistert auf Reddit diskutiert werden, dann kann man das glatt dauerhaft auf einem zweiten Monitor laufen lassen:

„Brilliant. Now for the obvious unsolicited input:
1) size of car based on size of transaction
2) color of car based on country of transaction
3) speed of car based on transaction fee paid
4) new blocks confirmed add to building size in background
5) current price on a billboard on side of road
Enjoy!“

„I can do sound too, so my idea for representing TX size is to give each TX a horn honk … from a tiny quiet beep for tiny TXs to a semi truck woooooonk for big ones 🙂
i like the billboard idea … or maybe one of those big traffic displays you see on the highway .. „15 minute travel time to MOON!“

Das globale Ausmaß von Remittances visualisiert

Ilya Boyandin ist Data visualization engineer und hat gemeinsam mit David Bauer and René Stalder diese Remittances-Karte zusammengestellt, die die Geldströme zeigt, die Migranten zurück in ihre Heimat schicken.

Bitcoin gilt ja als große Hoffnung diese Art von Geldtransfers wesentlich günstiger anzubieten als bisher möglich und welches immense Potential in der Idee von schnellen, billigen und global verfügbaren „Bitcoin-Remittances“ steckt, wird hier erneut deutlich.

Map of Coins

Es ist wahrlich nicht leicht den Überblick zu behalten, wann wie wo welcher Altcoin entstanden ist und wie dieser mit jenem zusammenhängt. Ist der eine nur eine Abwandlung des anderen oder basiert er womöglich auf einer gänzlich anderen Funktionsweise?

Eine gute Datenvisualisierung kann in solchen Fällen helfen und die Map of Coins macht genau das. Und zwar ganz konsequent in Form einer Münze.

Screenshot mapofcoins.com2

Monat für Monat kann man abgleichen wie das Altcoin-Universum wächst und sich ausdifferenziert. Nicht nur Dataporn-Fetischisten werden daran ihre Freude haben, deshalb meine uneingeschränkte Bookmark-Empfehlung.