Schlagwort-Archive: 34C3

Honigdachs #22 – Die verschollene Folge

Eigentlich sollte an dieser Stelle schon lange die 22. Honigdachs-Folge erschienen sein, unser Live-Podcast, den wir am letzten Tag des 34C3 auf der Chaos West Bühne direkt gegenüber vom Bitcoin/Ethereum/Monero-Tisch in Bild und Ton aufgenommen haben.

Honigdachs #22 – Die verschollene Folge

Leider war es mir jedoch bis heute nicht möglich, an die entsprechenden Aufnahmen zu kommen. Erst hieß es: „Bringt eine Festplatte mit, wir ziehen euch das direkt rüber.“ Dann: „Nee, rüberziehen geht nicht, lädt gerade alles hoch, aber heute abend kriegt ihr den Link.“ Und nun sind wir schon seit längerem bei dem Stand, dass sämtliche Daten nach der Postproduktion „in ein paar Wochen“  auf media.ccc.de landen.

Wenn das endlich passiert, bin ich selbstverständlich der erste, der die Honigdachs-Folge direkt hier einbindet.

Merke: Immer an die Redundanz denken. Immer!

Natürlich ist es extrem ärgerlich, dass es zu dieser Verzögerung kommt, aber abgesehen von der etwas unglücklichen Kommunikation, kann ich den Chaos Bühne West-Machern letztlich  jedoch keinen Vorwurf machen.

Die Bühne, die sie auf dem 34C3 organisiert und betrieben haben, war von der technischen Ausstattung her spitzenmäßig und bot einer Vielzahl von Talks, Diskussionen und kurzweiligen Unterhaltungsprogrammen wie dem Nerd-Quiz oder eben unserem Podcast außerhalb des offiziellen Programms eine Plattform, die den 34C3 inhaltlich enorm bereicherten. Gerade wer sich für Bitcoin und Blockchain-Konzepte interessierte, war hier an der richtigen Stelle. Immerhin gab es allein zu Namecoin (ja den gibt’s noch) gleich drei(!) Vorträge.

Vielmehr ärgere ich mich aber über mich selbst, denn ich hätte ja einfach mein Aufnahmegerät während der Aufnahme an einen Ausgang anstöpseln und so zumindest einen Audiomitschnitt direkt mit nach Hause nehmen können. Hab ich aber nicht gemacht. Ich hatte ja meine Festplatte dabei und dachte, das reicht.

Vorfreude, schönste Freude

So bleibt mir aber leider aktuell an dieser Stelle nicht mehr, als das Versprechen, dass ich die Folge schnellstmöglich nachliefere und die Gewissheit, dass es eine wirklich gute Folge geworden ist. Das war zumindest das Feedback derer, die sie schon kennen, weil sie im Publikum saßen. Am Ende des Podcasts waren es nämlich mehr als zu Beginn.