Schlagwort-Archive: Finanzblog Award

finanzblog award 2016 – Jetzt abstimmen!

Der alljährliche finanzblog award 2016 steht wieder vor der Tür und das bedeutet, dass erneut ihr, die Leser, mitbestimmen könnt, welcher Finanz- und Wirtschaftsblog euch im Netz mit den besten und wertigsten Informationen versorgt.

Den (thematischen) Siegeszug von Bitcoin fortsetzen!

Letztes Jahr waren erfreulicherweise gleich zwei Bitcoin-thematische Blogs unter den insgesamt vier Preisträgern. Ich freute ich mich sehr über den dritten Platz in der Jury-Wertung und Christoph gewann mit seinem Bitcoinblog den Publikumspreis. Wir beide haben damals das begleitende Finanzbarcamp auch genutzt, um drei (jeweils vollbesetzte) Sessions zum Thema Bitcoin und Blockchain in Theorie und Praxis anzubieten und dem ein oder anderen Bankvorstand sein erste Bitcoin-Wallet zu installieren.

Ob wir dieses Jahr wieder das Thema so präsent vertreten können liegt nun an euch. Bis zum 30. August könnt ihr hier noch abstimmen. Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr mir eure Stimme gebt. Das bedarf nämlich nur eines Klicks und Gründe dafür gibt’s doch genug, oder? oder? oder?

Bitcoin beim Comdirect Finanzblog Award

Ende letzter Woche fand in Offenbach das von der Comdirect initiierte Finanzbarcamp statt und weil im Rahmen dieser zweitägigen Veranstaltung auch der Finanzblog Award verliehen wurde, bin auch ich dort gewesen. Denn sowohl The Coinspondent, als auch der Bitcoinblog standen auf der Shortlist (10 von knapp 40 Blogs) für den Jurypreis. Und um es kurz zu machen: The Coinspondent hat den dritten Preis gewonnen und der Bitcoinblog den Publikumspreis mit nach Hause genommen. (Herzlichen Glückwunsch dafür noch einmal an Christoph!)

Zwei von vier Finanzblog Awards gingen an Bitcoin-Blogs

Damit haben die zwei einzigen Blogs im Feld mit Bitcoin-Bezug zwei der vier vergebenen Preise mitgenommen. Eine höchst bemerkenswerte Quote, aber keineswegs unbegründet, denn auch vor Ort war das Interesse an Bitcoin immens.

Das zeigte sich bspw. noch vor der Preisverleihung während des Finanzbarcamps, einem offenen Veranstaltungsformat, bei dem sich die Teilnehmer spontan vor Ort darauf verständigen, wer eigentlich welche Expertise mitbringt, wen welche Themen interessieren und worüber sich letztlich in den Sessions ausgetauscht werden soll.

Sehr gut besuchte Bitcoin-Sessions beim Finanzbarcamp

Christoph und ich hatten uns kurzerhand entschlossen einen „Bitcoin-Grundkurs“ vorzuschlagen und das Interesse war so enorm, das wir am zweiten Tag gleich noch einen „Bitcoin-Praxiskurs“ und eine Session speziell zum Thema „Blockchain“ nachgeschoben haben.

Alle drei Veranstaltungen verliefen außerordentlich interessant, denn es gab jedes Mal einen offenen Austausch zwischen uns als Experten und den anderen Session-Teilnehmern, darunter u.a. Banker, Aktien/Fonds-Manager, Marketingmenschen, andere Journalisten/Bloggern und FinTech-Gründer.

Davon haben letztlich alle profitiert: Ich zum Beispiel, weil ich sowohl Bitcoin erklären üben konnte, als auch neue Denkanstöße bekam, inwieweit die Blockchain für Banken interessant sein könnte (bspw. Beraterprotokolle per Proof of Existence verifizieren). Und die Teilnehmer, weil sie unser Angebot mindestens mit einer frisch installierten Wallet auf ihrem Telefon und den ersten darin enthaltenen Milli-Bitcoins verließen. Und meist auch mit nachdenklichem Blick und/oder einer spürbaren Grundbegeisterung.

Fazit: Bitcoin ist präsenter als man denkt

Alles in allem also eine sehr gelungene Veranstaltung, die erneut gezeigt hat, welche Reichweite Bitcoin bereits aufgebaut hat. Der erste und zweite Preis des Finanzblog Awards – das sei der Vollständigkeit halber hier auch noch erwähnt – gingen an Plusvisionen und den Finanzrocker. (Auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch!)

PS: Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere hilft, meine  „Spread-the-Word“-Bitcoin-Kasse wieder etwas aufzufüllen, damit ich auch weiterhin jedem, der Interesse hat, eine Starter-Wallet inkl. Begrüßungsgeld einrichten kann. Danke!