Schlagwort-Archive: Gesundheit

Bitcoin-Presseschau #89

Wie bereits in der letzten Presseschau angekündigt, gibt es neuerdings immer mal wieder Ausgaben mit eigenem Schwerpunkt. Dieses Mal liegt dieser auf Branchen und Hintergründen. Denn in den letzten Wochen haben sich bei mir ganz unterschiedliche Veröffentlichungen angesammelt, die eindrucksvoll die Breite zeigen, in der das Thema Bitcoin/Blockchain mittlerweile wahrgenommen wird.

Diese Presseschau schlägt daher einen Bogen von Wahlen über Energie, Finanzen, Politik bis zu Gesundheit und gibt Einblicke in den jeweiligen aktuellen Stand der Entwicklungen.

Bitcoin-Presseschau #89 weiterlesen

Über Healthcoins und verteilte Gesundheit

Dass sich auch die Gesundheitsbranche für die Blockchain-Technologie interessiert, hatte ich schon vor einer Weile mitbekommen. Eine Idee in diesem Bereich ist es zum Beispiel, Medikamente in der Blockchain zu registrieren, um diese jederzeit von gefälschten Produkten unterscheiden zu können und so Menschleben zu retten. Sehr viele Menschleben.

Eine Milliardenbranche ist heiß auf die Blockchain

Trotzdem hielt ich den Bereich Gesundheit bislang eher noch für eine Nische im Bitcoin-Ökosystem, in der außer ersten Ideen und lautem Nachdenken bislang noch nicht viel Greifbares entstanden ist.

Anscheinend habe ich mich getäuscht, denn in der Gesundheitsbranche wird das Thema Blockchain nicht nur recht detailliert beobachtet, mit der Distributed Health findet Anfang Oktober in den USA auch die erste Konferenz statt, in der es explizit um konkrete Anwendungen der Blockchain-Technologie in der Gesundheitsbranche geht.

Und diese sind – schaut man sich das Programm an – deutlich breiter und vielfältiger, als „nur“ Medikamente zu registrieren. So geht es u.a. um elektronische Patientenakten, Versorgungsketten, die Pharmaindustrie, Identität, Vertrauen, rechtliche Aspekte uvm.

Nach der Finanzbranche der zweitgrößte Wirtschaftszweig

Wirklich überraschen sollte das große Interesse aber nicht. „Gesundheit“ ist ein riesiges, globales Geschäft. In Nashville, dem Konferenzort, arbeiten knapp 130.000 Menschen in der Branche und eine Milliarde US-Dollar wurde allein in Startups vor Ort investiert – in etwa so viel wie Investoren in den gesamten USA bislang in Bitcoin- und Blockchain-Startups gesteckt haben.

Außerdem loten Pharma- und Healthcare-Giganten wie Merck auch längst eigenständig das Potential der Blockchain aus und sind sicher, dass es zwar noch etwas Zeit braucht, die Gesundheitsbranche dann aber nach der Finanzbranche die zweitgrößte Industrie sein könnte, die Bitcoin bzw. die Blockchain-Technologie adaptieren wird.