Schlagwort-Archive: Lehre

Bitcoin goes Journalistenausbildung

Ich kritisiere hier im Blog ja häufig (und gerne) andere Medien und Journalisten, die über Bitcoin und die Blockchain schreiben. Manchmal lobe ich aber auch. Denn ingesamt steigt die Qualität der Artikel, die sich mit dem Thema befassen, auch wenn es im Großen und Ganzen noch immer viel zu erklären, berichtigen und kritisieren gibt.

Aber ist diese Kritik immer berechtigt? Immerhin sind Bitcoin, die Blockchain und die Digitalisierung des Geldes noch längt nicht fester Bestandteil der fachlichen Ausbildung von Journalisten, selbst wenn diese sich zusätzlich auf Wirtschaftswissenschaften und verwandte Disziplinen spezialisieren.

Bitcoin wird Teil der Journalistenausbildung

Umso mehr habe ich mich also gefreut, als ich von der Universität Leipzig gefragt wurde, ob ich künftig das Seminar „Wirtschaftsberichterstattung“ für angehende (Radio-)Journalisten übernehmen würde.

Dass ich zugesagt habe, hat vor allem zwei Gründe. Eine moralische Verpflichtung, denn wer kritisiert, muss auch bereit sein, sich konstruktiv an einer Verbesserung zu beteiligen. Und zweitens wurde mir die Freiheit zugesichert, relativ frei über die Inhalte des Seminars bestimmen zu können. Und das bedeutet, dass Bitcoin & Co. zu einem, aber nicht dem einzigen, Schwerpunktthema wird.

View post on imgur.com

Heute geht es los und ich bin durchaus gespannt, wie die Studierenden auf das Thema reagieren werden, welches Vorwissen bereits da ist und welche journalistischen Ergebnisse dabei entstehen. Denn wir werden sehr praxisorientiert arbeiten und unsere Erkenntnisse der kommenden Monate in einem eigenen Blog unter wirtschaft-und-medien.de veröffentlichen. Aber da verweise ich dann auch nochmal drauf, wenn wir thematisch bei Bitcoin angekommen sind.