Schlagwort-Archive: Vaultoro

Vaultoro – zwei Brüder, Gold und Bitcoin

Ich bekomme häufiger E-Mails, in denen ich gebeten werde über dieses oder jenes Startup zu berichten. Dass ich dem nicht jedes Mal nachkommen kann, liegt auf der Hand. Denn zum einen wäre das dann hier eine kunterbunte PR-Plattform für scammy Altcoin-Börsen-Händler und kein journalistisches Rechercheblog mit inhaltlichem Anspruch und zum anderen verfüge auch ich nur über begrenzte Ressourcen.

Der erste Eindruck zählt

Deshalb habe auch ich Kriterien, nach denen ich relevante von irrelevanten Informationen selektiere. Manche davon kann man in jedem guten Journalismus-Handbuch nachlesen, die anderen habe ich für mich selbst gewählt. In jedem Fall helfen sie mir das aus der Masse der hohlen Marketingphrasen herauszufischen, was eine gute Geschichte beinhaltet und einen Mehrwert für den Leser bietet. So wie die Mail, die ich vor einiger Zeit vom jungen deutsch-britischen Startup Vaultoro bekam.

vaultoro-logo-black kleiner

Darin stellte Joshua Scigala, einer der beiden Gründer, sich, seine persönliche Bitcoin-Historie und seine Geschäftsidee vor und nachdem wir kurz darauf bei der Inside Bitcoins in Berlin zufällig nebeneinander am selben Tisch saßen und ins Plaudern gerieten, wusste ich, dass es sich lohnt über Vaultoro zu berichten. Denn die Idee ist spannend, die Gründer authentisch und ich hatte ohnehin vor einen stärkeren Fokus auf die im weitesten Sinne deutsche Bitcoin-Community zu legen.

Im Gespräch: Vaultoro-Gründer Philip Scigala

Ich habe daher die Gelegenheit genutzt und nun ein ausführliches Interview mit Philip Scigala geführt, dem Berliner Part der Gründerbrüder, über die Idee hinter Vaultoro, ihre Ambitionen und die Herausforderungen ein Bitcoin-Unternehmen aufzubauen. Die Idee zu Vaultoro, soviel vorneweg, ist ihnen ganz klassisch-sympathisch eines Abends nach ein paar Cocktails in einer Bar gekommen.

Vaultoro – zwei Brüder, Gold und Bitcoin weiterlesen