Screenshot Karlstrom

Die soziologischen Aspekte von Bitcoin

Henrik Karlstrøm arbeitet an der Norwegian University of Science and Technology und beschäftigt sich dort u.a. mit soziologischen Aspekten von Märkten. Das wäre erst einmal nicht so spannend, hätte er nicht vor Kurzem für die dänische Zeitschrift Distinktion: Scandinavian Journal of Social Theory einen sehr interessanten wissenschaftlichen Artikel zum Thema Bitcoin geschrieben.

Wer sich vom Titel Do libertarians dream of electric coins? The material embeddedness of Bitcoin nicht abschrecken lässt, wird mit einem detailliert recherchierten Beitrag belohnt, der auf 16 Seiten sowohl eine gute Bitcoin-Einführung (für Laien auf wissenschaftlichem Niveau) bietet, als auch diverse Hintergrundgeschichten über die Puzzleteile, die zur Entstehung von Bitcoin beigetragen haben. Zum Beispiel die Cypherpunk-Bewegung und die ersten Kryptowährungs-Ansätze wie Bit gold oder B-money aus den 1990ern, die als direkte, wenn auch nicht funktionsfähige Vorgänger von Bitcoin gelten.

Eindrucksvoll ist auch die nüchtern objektiv-kritische Diskussion zur Bedeutung und Zukunftsfähigkeit des Bitcoin, bei der sowohl Bitcoin-Gegner als auch -Befürworter reichhaltige Argumentationsgrundlagen finden. Von der grundsätzlichen Ähnlichkeit des Internets mit Bitcoin:

„It should be noted that Bitcoin relies on the same architecture as the internet itself. The complex chain of technology that has to be in place before even the first Bitcoin transaction can be made is notable: the manufacture of computers, fiber-optic cables and all the other kinds of physically grounded machinery that underlies the wrongly assumed-to-be non-physical internet.“

Bis hin zu der Problematik, dass in Krisensituationen wie bspw. der unbeabsichtigten Spaltung der Bitcoin-Blockchain im März 2013 eine zentrale Entscheidungsinstitution im Gegensatz zum dezentralen peer-to-peer-Netz schneller und effizienter Entscheidungen zur Lösung der Krise treffen könnte:

„The sudden existence of a “fork” in the blockchain required a lot of work by bitcoin miners and the back-end developers of the software, both to fix the solution technically, but also to agree on which of the split blockchains to resume running the transaction verification on.“

Dass es mittlerweile auch soziologische Artikel zum Thema Bitcoin gibt, zeigt, dass der kulturelle Einfluss, den Kryptowährungen auf unsere Gesellschaft haben, nicht mehr zu bestreiten ist. Wer sich ein bisschen intensiver mit dem Thema Bitcoin auseinandersetzen möchte, sollte diesen Artikel unbedingt lesen.

Do libertarians dream of electric coins? The material embeddedness of Bitcoin – Distinktion: Scandinavian Journal of Social Theory
Do libertarians dream of electric coins? The material embeddedness of Bitcoin – Henrik Karlstrøm
I wrote an academic paper on Bitcoin for a sociology journal
Reddit