Schlagwort-Archive: Erklärvideo

Wenn „künstliche Intelligenz“ auf Bitcoin trifft

Es gibt leider nicht viel mehr Informationen zu diesem grandiosen Bitcoin-Erklärvideo als, dass das hier wohl dabei herauskommt, wenn man sein predictive keyboard mit jeder Menge Bitcoin-Erklärvideo-Texten füttert und dann versucht auf ebendieser „intelligenten“ Tastatur ein Bitcoin-Erklärvideo zu schreiben. Wobei man konsequent all den Wort-Vorschlägen folgt, die das predictive keyboard im jeweiligen Kontext auf Basis all der bereits gelernten Erklärvideo-Texte für am wahrscheinlichsten hält.

Zum Beispiel:

„This is my brain coming online, as I thought about bitcoin mining, and I knew it was wrong.“

„One benefit of bitcoin, is you can upload a version of your future self on the dot net, but it will kill your retirement account, because it is over 1,000 years old.“

„To gain access to the blockchain you can install exploit.bin and it will remind you everyday of your biggest nightmares.“

Kurzum: Ich liebe es!

Reisetipp: Der kleinste Berg Chinas

Und damit keiner sagen kann, er oder sie hätte hier nichts gelernt: Der kleinsten Berg Chinas heißt offensichtlich Jingshan und ist beeindruckende 60 cm hoch.

(bei nerdcore.de gefunden)

Deutsche Welle erklärt Kryptowährungen

Die Deutsche Welle hat wirklich einen Lauf, wenn es um Berichterstattung zum Themenkomplex Bitcoin geht. Neulich mit einem Beitrag über das Berliner Bitcoin-Startup Bitwala. Dazu passenderweise auch noch das (von ein paar Schwächen abgesehen) doch ganz brauchbare Erklärvideo Was ist eine Kryptowährung?

Wobei im mich durchaus frage, woher die Deutsche Welle die Information hat, dass fünf Millionen Deutsche Kryptowährungen nutzen. Gibt es da eine Statistik, von der ich noch nichts weiß?

Darüber hinaus gibt es ein zwei Stellen, die nicht ganz so sauber recherchiert sind. Bitcoin ist keinesfalls anonym und die Polizei kann mitunter sehr wohl herausfinden, dass man Waffen oder Drogen im Netz gekauft hat.

Nichtsdestotrotz wurde hier der Vorteil von Bitcoin am Beispiel einer Zahlung ins Ausland sehr schön und verständlich herausgearbeitet.

Yeah, Bitcoin! It helps to do cool stuff!

Mashable beweist mit diesem Bitcoin-Erklärvideo, dass sie Bitcoin und die Blockchain im Großen und Ganzen zwar verstanden haben, es aber kaum möglich ist, in all dem Blockchain-Hype-Buzz, der derzeit durch die Medien geistert, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Fazit der Blockchain-Hype-Bubble

Zu welchem Fazit kommt man also, wenn das Wort „Blockchain“ so inflationär gebraucht wird, dass reine Fantasie-Projekte nicht von denen zu unterscheiden sind, die echtes Potential haben? „It’s clear to see that this model has the potential to really help us do some cool stuff.“

Nuff said.

Die Bitcoin-Vision in drei Minuten verstehen

Insgesamt gab es schon lange keine neuen Bitcoin-Erklärvideos mehr. In jedem Fall aber bislang noch keines, dass so verspielt, unaufgeregt und dennoch umfassend mit dem Thema umgeht.

Bitcoin in 3 Minutes macht unglaublich viel Spaß anzusehen und vergleicht man das mit What is Bitcoin?, dem (mittlerweile schon überarbeiteten) Ur-Bitcoin-Erklärvideo, sieht man die Größe des Schritts, den Bitcoin seitdem aus seiner Technik-Nerdecke gemacht hat.

Mehr Bitcoin-Erklärvideos, sowie weitere Filme und audiovisuelle Medien zum Thema gibt es übrigens in der Rubrik Filme & Videos der hiesigen Mediathek.

Bitcoin – Geld ohne Nazis (zum Glück)

Popkulturell bin ich ja ein großer Freund von strangem und abgefahrenem Zeug: Arrested Development, Malcolm Mittendrin, Die fantastische Welt von Gumball – das sind nur ein paar Beispiele für hervorragendes Storytelling, unkonventionelle Figurengestaltung oder schlicht für eine herzlich-sympathische Klatsche des Produktionsteams.

Bei Detective Heart of America ist das irgendwie anders. Auf eine bestimmte Weise auch strange und unkonventionell, aber so richtig warm werd ich mit der Hauptfigur, einer statischen Adlerstatue, nicht. Aber ich bin ja nicht das Maß der Dinge, denn immerhin haben gut 1.600 Leute mehr als 40.000 US-Dollar zusammengekratzt, damit Detective Heart of America einen eigenen Film bekommt.

Abgefahrenes Bitcoin-Erklärvideo in noch strangerem Filmprojekt

Und darin wiederum taucht ein zweiminütiges Erklärvideo über Bitcoin auf, das ich gar nicht so schlecht finde, weil es aus der Rolle der sonst typischen Bitcoin-Erklärvideos fällt. So bild- und wortwahltechnisch. Ganz abgesehen von dem erfrischend ehrlichen Finale: „I still don’t get it at all.“

Die Blockchain mit Lego-Blöcken erklärt

Jack Scott ist auf die smarte Idee gekommen den Aufbau der Bitcoin-Blockchain mit Lego zu erklären. Das liegt aber auch nahe, denn wenn es um die Schlüsselworte „Aufbau“ und „Blöcke“ geht, ist Lego zwangsläufig die erste Assoziation.

Nichtsdestotrotz bleibt das Video aber recht anspruchsvoll und etwas Vorwissen kann nicht schaden. Vielleicht kommt ja irgendwann auch noch eine einsteigerfreundlichere Version mit ein paar erklärenden Worten. Dann wäre die Bitcoin-Blockchain-Lego-Symbiose perfekt.

Die BBC erklärt das Potential der Blockchain

Dieser kurze 5-Minuten-Beitrag, der neulich bei BBC Newsnight lief, schafft es erstaunlich gut das Potential der Blockchain zu erklären. Besonders auffällig fand ich den begeisterten, an manchen Stellen fast schon euphorische Grundton, obwohl die Macher nicht vergessen auch die kritischen Punkte anzusprechen, die es bei allem Grund zur Euphorie zweifelsohne gibt.

Die Qualität der journalistischen Bitcoin-Beiträge steigt

Grundsätzlich ist es aber schon faszinierend zu beobachten, wie sich die Berichterstattung über Bitcoin und die Blockchain vor allem innerhalb des vergangenen Jahres verändert hat. Die journalistischen Beiträge sind qualitativ besser und viel differenzierter geworden, weil sie Bitcoin nicht mehr von Anfang an erklären müssen. Das wiederum spricht für ein deutlich gestiegenes Gemeinwissen zum Thema Bitcoin und wer sich davon selbst ein Bild machen will – diese Playlist gibt einen ganz guten Überblick.