Schlagwort-Archive: Kurs

Digitales Bezahlen #10 – Der Bitcoin-Podcast

Jeden Mittwoch gibt es hier die aktuelle Folge des #DigitalesBezahlen-Podcasts, den ich in Kooperation mit dem Leipziger Onlineradio detektor.fm produziere. Abonnieren kann man den Podcast hier. Mehr Informationen und eine Übersicht über alle bisherigen Folgen gibt es auf der zugehörigen Podcast-Seite.

Diese Woche geht es um den aktuellen Kursverlauf von Bitcoin und das, obwohl ich ungern alleine über den Geldwert von Bitcoin berichte. Allerdings sind die aktuellen Ereignisse ein guter Anlass sich mal grundsätzlich Gedanken über den Wert von Bitcoin zu machen.

Und je mehr ich mich damit beschäftige, desto weniger rechne ich damit, dass Bitcoin auch nur ansatzweise noch einmal einen Raketenstart hinlegt wie Ende 2013. Ohnehin bin ich hin- und hergerissen, ob ich insgesamt einen eher starken oder eher schwachen Bitcoin befürworte. Für beides gibt es gute Argumente.

Bevor ich das noch mehr ausführe, gibt es hier erst einmal die neue Podcast-Folge, in der es allgemein um den Wilden Westen digitales Geld geht.

[tl;dl] Unreguliertes Geld hat nicht nur Vorteile.

[powerpress]

Nach dem Klick noch die ausführlichere Inhaltsbeschreibung mit zugehörigen Links.

Digitales Bezahlen #10 – Der Bitcoin-Podcast weiterlesen

Bitcoin – Totgesagte leben länger

Ich liebe die Herangehensweise von Seiten wie bitcoinobituaries.com, die unkommentiert alle „Todesanzeigen“ (Artikel, die Bitcoin totschreiben) sammelt. Über die Jahre sind da nämlich einige zusammen gekommen und es ist erfrischend zu lesen, wie falsch sie bisher alle lagen.

Los geht die Sammlung mit So, That’s the End of Bitcoin Then, einem Forbes Artikel aus dem Sommer 2011. Später folgen „Klassiker“ wie der berühmt-berüchtigte Wired-Artikel The Rise and Fall of Bitcoin aus dem November des gleichen Jahres, der wiederum die Macher des Dokumentarfilms The Rise and Rise of Bitcoin zu ihrem Titel inspirierte. Der aktuellste Nachruf ist derzeit Bitcoin’s New Year Price Plunge von PYMNTS.com.

„Bitcoin has died 26 times“

Ein feines Sahnehäubchen ist zudem die statistische Aufbereitung. Demnach wurde Bitcoin bereits 26 Mal von 21 verschiedenen Medien für tot erklärt – darunter CNN, die Washington Post und die New York Times. Von letzterer sogar gleich doppelt. Einmal im November 2013 und ein paar Monates später, im September 2014, gleich noch einmal.

Dabei hätte doch ein einziger Blick auf diese Website genügt um den Fehler zu erkennen.

Update: Allein in dieser Woche sind weitere zehn Artikel hinzugekommen. Aktueller Stand: 36

Bild: Heartbeat (CC BY 2.0) (bearbeitet)