Screenshot College Crypto

Bitcoin an die Universitäten

Ich hab hier im Blog ja immer mal wieder auf Bitcoin-Initiativen an Universitäten hingewiesen – zum Beispiel trybtc.com der Stanford Bitcoin Group.

Das College Cryptocurrency Network (CCN) hingegen nimmt sich der Sache in einem noch größeren Maßstab an. Die Nonprofit-Organisation will Kryptowährungen weltweit an noch mehr Universitäten bringen und die Gründung von weiteren Uni-Bitcoin-Clubs vor allem fachlich unterstützen. 2015 soll es außerdem eine gemeinsame Konferenz geben. Im CCN vertreten sind bisher Unis in den USA, aber auch die Warsaw School of Economics.

Ich finde die Idee grundsätzlich gut, allerdings ist mir die Seite des CCN noch ein bisschen zu oberflächlich. Außer dem, was ich hier in wenigen Zeilen zusammengefasst habe, ist dort bisher nicht viel zu finden. Das ganze Auftreten erinnert mich daher ein bisschen an die Infoseiten der vielen Altcoins, die das nächste große Ding!™ versprechen, außer einer fancy Aufmachung am Ende aber nicht viel zu bieten haben. Aber ich will hier nicht vorverurteilen. Nach eigenen Angaben arbeitet das CCN tatächlich derzeit genau daran und braucht nur noch ein bisschen Zeit.

Bis dahin würde ich aber noch davon abraten den dortigen Donate!-Button allzu intensiv zu benutzen. Die Idee ist zwar gut, aber ein bisschen mehr müssen sie eben erst einmal noch liefern.

Passend zum Thema auch diese Nachricht von gestern:

Ein Gedanke zu „Bitcoin an die Universitäten“

  1. Mehr über Altcoins in diesem Blog wäre mal interessant. Was unterscheidet sie von Bitcoins? Dieses NXT scheint ja ziemlich schnell aufgestiegen zu sein. Gibt es ernsthafte Konkurrenz zu Bitcoin?

Kommentare sind geschlossen.