public key cryptography

Public Key-Kryptographie mit Farbe erklärt

Dass wir so ein großes Datenschutzproblem haben, liegt auch daran, dass Verschlüsselung und deren Funktionsweise für viele Menschen nicht verständlich genug ist. Die Komplexität mancher Erklärversuche wirkt dabei oft abschreckend und sich erst einmal nicht damit auseinanderzusetzen ist für den User daher meist die bequemere Option. Selbst wenn er die möglichen Konsequenzen kennt.

Kryptographie mit Farben und Bildern

Diesem Dilemma begegnet der Youtube-Kanal Art of the Problem u.a. mit, wie der Name schon andeutet, Kunst und sehr anschaulichen Beispielen und Bildern. Die Verschlüsselung mit öffentlichem Schlüssel durch Farbmischungen zu Visualisierung ist dabei ziemlich clever.

Das Seil-Uhren-Bild fand ich zwar etwas verwirrend, aber wie modulares Rechnen funktioniert, kann man ja auch recht schnell nachlesen, das ist Oberstufen-Mathe.

Nach dem Klick gibt es noch ein weiteres Video, das sich konkret mit dem RSA Verschlüsselungs-Algorithmus auseinandersetzt und dabei u.a. bunte Lampen verwendet.

Und ich nutze den Umstand, dass ich durch Art of the Problem in kryptographischer Hinsicht wieder ein kleines Stückchen schlauer geworden bin, um hier endlich mal verschlüsselte E-Mail-Kommunikation anzubieten. Den zugehörigen Schlüssel gibt es in den kommenden Tagen auf der Kontaktseite.