spendabit

Spendabit – Millionen Produkte für Bitcoin

Das passt ganz gut zu dem vorherigen Beitrag, in dem es um die verschiedenen Möglichkeiten geht Dinge mit Bitcoin zu bezahlen.

Spendabit – mehr als 2,5 Millionen Artikel für Bitcoin

Denn Spendeabit ist eine Suchmaschine für Händler, die Bitcoin akzeptieren. Einfach das gewünschte Produkt eingeben und die Seite filtert dann die Ergebnisse aus nach eigenen Angaben mehr als zweieinhalb Millionen Angeboten. Jedes davon mit Bitcoin bezahlbar.

Und das funktioniert wirklich gut. Egal ob Profi-Rundfunk-Kopfhörer oder MacGyver-DVDs, Flip Flops oder T-Shirts – die Auswahl ist wirklich beachtlich. Und wer nach „Bitcoin“ sucht findet mehr als 1000 Merchandise-Artikel von Mützen über Sticker, Tassen, Beutel, Seife und Türmatten. Der Kommerz-Himmel für alle Satoshi Nakamotos-Fanboys und-girls dieser Welt.

Rasant wachsendes Angebot für begrenzte Anzahl Bitcoins

Bleibt nur eine Frage: Wenn man alle Produkte kaufen wollen würde, die über Spendabit angeboten werden, würden die knapp 15 Millionen bisher erzeugten Bitcoins dafür reichen? Vermutlich schon. Noch.

Aber womöglich ist das ja der nächste große Milestone für Bitcoin: Wenn alle Bitcoins dieser Welt nicht mehr reichen, um das potentiell verfügbare Angebot aufzukaufen. Bei dem Angebot vermutlich nur eine Frage der Zeit.

Update 15.10.2015

Weil Stefan das zu Recht in den Kommentaren anmerkte: Eine spezifischere Abdeckung mit EU-kompatiblen Händlern ist wohl in Arbeit.

4 Gedanken zu „Spendabit – Millionen Produkte für Bitcoin“

  1. spendabit gibt es ja schon eine ganze Weile. Leider ist es noch immer ziemlich unnütz hierzulande, weil man nicht nach Händlern suchen kann, die nach Europa/Schland liefern. So findet man z.B. jede Menge Zeug bei Rakuten, aber die nehmen in Europa keine Bitcoins. Oder aber bei Overstock, aber deren Preise inklusive Versand nach Europa sind lächerlich.

    1. Und dennoch ein interessanter Indikator für die Verbreitung von Bitcoin im E-Commerce-Bereich. Hierzulande muss man halt auf Zusatzanbieter wie all4btc, purse.io etc. ausweichen, wenn man unbedingt mit Bitcoin bezahlen will.

      1. Hi, nur zur Info. Habe purse.io gern verwendet, leider kann man nur mehr auf der britischen Amazon Seite bestellen, Amazon.de wird nicht mehr unterstützt.
        Deswegen bin ich auf Gutscheinkauf für Amazon auf egifter und Giftoff ausgewichen.
        lg

    2. Ah, okay – danke für den Hinweis. Aber ohne Ende umständlich ist das ja schon. Der Bitcoin-E-Commerce-Weg ist in Deutschland noch lang.

Kommentare sind geschlossen.