Hodl your street credibility

Time to hodl (your street credibility)

Lange war sie (auch von mir) erwartet worden, nun ist sie also da: die große Krypto-Kurskorrektur. Alle Kryptowährungen sind derzeit tief und nachhaltig in den roten Zahlen und zeigen markante Verluste.

Bitcoin ist beispielsweise wieder unter die 10.000 US-Dollar-Marke gefallen, Ethereum hat in nur fünf Tagen weit mehr als ein Drittel an Wert verloren und der überraschende Kursgewinner 2017, Ripple, liegt aktuell sogar schon rund 70 Prozent unter seinem Allzeithoch von Anfang Januar.

Die Crypto-Community stimmt sich auf hodln ein

Ich will an dieser Stelle gar nicht so sehr nach Gründen suchen (es gibt nicht den einen)  oder spekulieren, wie der Kursverlauf der kommenden Tage, Wochen und Monate aussehen könnte. Da gibt es ohnehin schon genug Meinungen im Netz. Wobei jedoch schon auffällt, wie gelassen die Community wieder einmal reagiert (Bildung statt Panik) und sich auf ihre Lieblingsbeschäftigung, das Hodln einstimmt.

Ein Grund dafür ist in jedem Fall auch die Gewöhnung an solcherlei Events, die mittlerweile regelmäßig auftreten und bislang niemals das Ende von Bitcoin (und Co.) bedeuteten, sondern mittel- bis langfristig immer den Weg für den nächsten großen Kursanstieg bereiteten. Das sieht im übrigen auch manch ein Bank-Analyst so: Bitcoin headed to ($40.000 to) $100,000 in 2018, says analyst who predicted last year’s price rise

Hodl your street credibility, too!

Trotzdem ist es natürlich höchst interessant zu beobachten, wie andere Personen auf den Kurseinbruch reagieren. Denn seit Bitcoin in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, sind eben auch viele Menschen auf den Krypto-Zug aufgesprungen, die auf eine Situation wie diese möglicherweise nicht gut genug vorbereitet waren.

Einige, die in den letzten Tagen vor dem Crash mit besonders dicken Eiern über ihre Krypto-Investment-Strategie berichteten, waren die Deutschrapper Sido & Savas, die zusammen mit einigen ihrer Kollegen den Song „Hodln“ ins Netz stellten und dabei zugaben zwar„keine Ahnung von Kryptographie“ zu haben, aber „20k in Ripple zu kloppen“. (Kann man machen, darf man sich aber eben jetzt auch nicht wundern, wenn das nun nur noch 6k sind.)

Aber mal abgesehen von der Musik (ich persönlich steh weder auf Auto-Tune-Effekte noch auf Deutschrap) und der genretypisch etwas unreflektierten I don’t care-Herangehensweise, bin ich doch beeindruckt von Dichte der Fachtermini, die in dem Lied verwendet werden. Dafür auf jeden Fall Respekt, wenngleich man inhaltlich in vielen Fällen nicht schlimmer an Kryptowährungen herangehen könnte. Mir fehlt bspw. die Strophe, in der Sido, Savas & Co. erklären, wie sie all ihre märchenhaften Kryptogewinne korrekt versteuern. Durch das Teilen ihrer Expertise in diesem Bereich hätten sie mich und viele andere vermutlich als Fans gewinnen können.

Wie #Kryptofit sind die Deutschrapper in der Krise?

Noch viel interessanter finde ich jedoch die Frage, ob und inwieweit die Rapper aktuell tatsächlich auch dazu stehen, was sie in dem Song so selbstbewusst behaupten. „Hodln“ sie tatsächlich? Haben sie in Panik all ihre Shitcoins mit Verlust abgestoßen oder sind sie tatsächlich richtig konsequent, kaufen aktuell sämtliche Sinnlos- Token-Dips und stecken bspw. genau jetzt noch einmal 20k in Ripple?

Hierzu jetzt mal ein korrektes Statement wäre in der Tat ziemlich gut für die (crypto) street credibility. Denn um in einem Hyper-Bullenmarkt wie Ende 2017 die eigenen Gewinne zu feiern und „Mallorca kaufen zu wollen“, braucht man keine dicken Eier. In einer Kursrutsch-Situation wie aktuell, aber schon. Jetzt könnten Sido, Savas und Co. zeigen wie „Hashtag Kryptofit“ sie ihr Mentor Julian Hosp wirklich gemacht hat oder ob sie letztlich doch nur ein bisschen auf der FOMO-Welle mitgeschwommen sind.

Ungeachtet dessen ist obiger Song aber auch so ein weiteres Zeugnis dafür, dass Bitcoin längst im Mainstream angekommen ist, wie dieser Tweet aus dem April 2013 zeigt (an den sich Felix glücklicherweise erinnerte).

Und wem das nicht reicht oder wer, wie ich, weniger auf Deutschrap steht, findet mit teamHODL – Lamboland (2017)88N8 – Digital Gold (2017 – Danke für den Tipp, Wosch!), Gramatik – Satoshi Nakamoto (2016) und ytcracker – Bitcoin Baron (2013) drei durchaus hörbare englischsprachige Alternativen.

5 Gedanken zu „Time to hodl (your street credibility)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.