Bitcoin Regret Club

Der Club des Bitcoin-Bedauerns

Der Bitcoin Regret Club ist eine hübsch-ironische Spielerei von ISL, einer Agentur „that regrets not investing in cryptos earlier.“ Und weil es sich zusammen eben schöner bedauert als alleine, haben sie kurzerhand besagten Club des Bitcoin-Bedauerns ins Leben gerufen.

Dessen Herzstück ist ein Rechner, bei dem man angeben kann, wie viel Geld man zu einem beliebigen Zeitpunkt in Bitcoin eigentlich hätte investieren müssen. Nur, um dann ganz konkret bedauern zu können, wie viel man eigentlich hätte, aber, weil man es ja leider nicht tat, heute eben auch nicht hat. („Sucks, doesn’t it?“)

Selbstmitleid für alle!

Und weil schnöder Mammon hier zu wenig emotional triggert, kann man sich das Ergebnis daher auch gleich in plastischer Gegenwerte umrechnen lassen. („That’s when regret really kicks in“).

100 US-Dollar heute vor sieben Jahren investiert, wären aktuell also nicht nur gut 1,2 Millionen US-Dollar, sondern auch 1275 iPhone X („Does Face ID pick up frowns?“) oder 0,016 Mona Lisas („c. 1503, Leonardo da Vinci, oil on regret.“).

Wer sich heute also noch nicht genügend selbst bemitleidet hat: Hier lang.