Schlagwort-Archive: Nodes

Bitcoin- und Lightning-Nodes im Test – RaspiBlitz Reloaded

Vor einem guten Jahr habe ich in meiner Bitcoin- und Lightning-Node-Testreihe den RaspiBlitz unter die Lupe genommen. Seit dem hat sich viel getan. Die einen (Casa) haben ihr Node-Projekt wieder auslaufen lassen. Die anderen (Shift Cryptosecurity) haben die Entwicklung ihrer vielversprechenden BitBoxBase wieder auf Eis gelegt, noch bevor sie überhaupt auf den Markt gekommen ist. Bedauerlich und eigentlich keine guten Nachrichten für das Ökosystem.

Doch glücklicherweise gibt es da ja noch Open-Source-Projekte wie den RaspiBlitz. Der wird nämlich fleißig weiterentwickelt und dank neuer Hardware auf dem Markt und den erweiterten Funktionen der aktuellen Version 1.5 entwickelt sich der Berliner DIY-Node weiter zu einem der zentralen Rückgrat-Projekte der Lightning-Infrastruktur: Schick, funktional und wer nicht will, muss mittlerweile nicht einmal mehr selbst basteln. Höchste Zeit also für eine RaspiBlitz-Review reloaded.

Bitcoin- und Lightning-Nodes im Test – RaspiBlitz Reloaded weiterlesen

Core vs. XT – Scheinkampf der Bitcoin-Nodes

Ich habe mir gerade mehr oder weniger zufällig die Node-Statistiken angeschaut und war ziemlich überrascht zu sehen, dass die Anzahl der Nodes des Bitcoin-Netzwerks heute morgen binnen drei Stunden von rund 6000 auf über 9000 gestiegen und insgesamt in den letzten 24 Stunden um fast 60 Prozent gewachsen ist.

Bitcoin Nodes wachstum
Screenshot: Bitnodes 24 Stunden (25.8.2015 9:44 Uhr)

Unerwartetes Bitcoin-Node-Wachstum beider Versionen

Das ist insofern bemerkenswert, als dass die Zahl der Nodes seit Monaten konsequent beständig nach unten geht und im Jahresdurchschnitt um mehr als zehn Prozent zurückgegangen ist. Wobei die Anzahl der Bitcoin-Nodes aber generell seit dem Start der BitcoinXT-Debatte wieder deutlich gewachsen ist. Erstaunlicherweise, denn viele BitcoinXT-Supporter haben ihre Nodes ja umgestellt. Es hätte also eigentlich einen Rückgang bei den bisherigen Bitcoin-Nodes geben müssen.

Bitcoin Nodes wachstum1
Screenshot: Bitnodes 365 Tage (25.8.2015 9:50 Uhr)

Allerdings zeigt auch XTnodes.com einen massiven Anstieg. Nicht nur von BitcoinCore-, sondern auch von BitcoinXT-Nodes. Beide zusammengenommen liegt die Node-Anzahl weit jenseits der Skala von 10.000, wobei die Anzahl der BitcoinXT-Nodes schon wieder auf den ursprünglichen Ausgangswert von knapp 1000 gefallen zu sein scheint.

Bitcoin Nodes wachstum XT
Screenshot: XTnodes (25.8.2015 9:55 Uhr)

Manipulationsverdacht mit Konsequenzen

Solche Datensprünge lassen natürlich sofort die Alarmglocken angehen, ob und inwieweit hier massive Manipulationsversuche vorliegen und es spricht vieles dafür. Aber unabhängig davon ist die logische Konsequenz das Messinstrument „Nodes“ als validen Indikator für eine vermeintlich demokratische Stimmverteilung im Bitcoin-Netzwerk grundsätzlich anzuzweifeln.

Das würde jedoch bedeuten, dass wir in der Beurteilung der Stimmmehrheiten für BitcoinCore und BitcoinXT wieder ein Stück weit blinder werden.

Statoshi – der tiefe Blick ins Bitcoin-Netzwerk

Wer sich richtig intensiv mit Bitcoin auseinandersetzt und dabei die technischen Aspekte im Blick hat, für den ist möglicherweise statoshi.info (großartiger Name!) eine interessante Seite.

Bitcoin-Daten für Technik-Experten

Denn dort gibt es mit den „Real Time Node Stats“ eine Vielzahl von Statistiken direkt aus dem Bitcoin-Netzwerk. Genutzte Bandbreite, Peers und deren Verbindungen oder unspend transaction outputs. Hier ein paar nähere Erläuterungen.

Für mich und meine Arbeit sind die Daten zwar zum jetzigen Zeitpunkt viel zu spezifisch als dass ich sie ohne fremde Hilfe interpretieren, geschweige denn journalistisch verwerten könnte, ich habe den Link zu statoshi.info aber trotzdem zu den anderen Daten-Anbieteren im Link-Archiv sortiert. Man weiß ja nie, wann man sie doch noch mal braucht.