Schlagwort-Archive: Podcast

Neue Lightning-Podcasts

Ich durfte vergangene Woche mal wieder im Podcast von Payment and Banking zu Gast sein und dort einen thematischen Einstieg in das Lightning-Netzwerk geben.

Natürlich haben wir in der einen Stunde nur an der Oberfläche kratzen können, aber irgendwo muss man ja anfangen. Außerdem sollte man ja jede/n der rund 35.000 monatlichen HörernInnen auch inhaltlich mitnehmen.

Das Feedback für den Podcast war bisher recht positiv. Falls ich jedoch was Falsches erzählt habe, korrigiert mich bitte. Auch ich lerne gerne noch dazu.

Auch schön: Die Veröffentlichung des Podcasts fiel zeitlich so nah mit dem markanten Kurssprung zusammen, dass manch einer hier glatt einen direkten Zusammenhang erkannte.

Nächste Honigdachs-Folge zum Thema „Lightning-Kritik“

Und weil wir gerade so schön beim Thema sind: Auch in der kommenden Folge des Honigdachs-Podcasts wollen wir uns wieder mit Lightning beschäftigen. Dieses Mal (auf expliziten Wunsch) aber vor allem mit der (berechtigten) Kritik daran und welche Ideen bereits existieren, um die aktuellen Schwachstellen, Hürden und Probleme anzugehen. Oder eben auch nicht.

Falls ihr da thematisch etwas beisteuern wollt – Fragen, explizite Kritikpunkte etc. – kommentiert hier, schreibt eine Mail oder tweetet uns unter @HondigdachsPod an. Wir versuchen das dann aufzunehmen.

Honigdachs #36 – Teil 2 – Ask me anything!

Hier also nun der zweite Teil unserer Honigdachs-Sonderfolge, die wir in Kooperation mit dem CryptoMonday am 18.3. live vor Publikum aufgezeichnet haben.

Honigdachs cryptomonday

Honigdachs #36 – Teil 2 – Ask me anything!

Im ersten Teil – den man hier hören kann – haben wir über die Frage diskutiert, was nach Blockchain 4.0 kommt. Im zweiten Teil des Abends, dem folgenden Podcast, ist nun das Ask me anything zu hören, also eine knappe Stunde lang Fragen von den Zuschauern.

Honigdachs #36 – Teil 1 – Was kommt nach Blockchain 4.0?

Die 36. Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan, Manuel und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist. Hören und abonnieren kann man den Podcast über iTunesStitcherTuneInSpotify oder ganz klassisch per RSS-Feed.

Honigdachs #36 – Teil 1 – Was kommt nach Blockchain 4.0?

Vergangenen Montag gab es eine besondere Kooperation. Im Rahmen des CryptoMonday haben wir eine Honigdachs-Folge live vor Publikum aufgezeichnet. Dabei haben wir erst zu dritt über die Frage gesprochen, was denn eigentlich nach Blockchain 4.0 kommt (Hyper, Hyper!) und danach gab es ein AMA (Ask me anything), also eine Fragerunde in der uns sowohl das Publikum vor Ort als auch die Leute im Stream Fragen schicken konnten.

Honigdachs cryptomonday

Da dieses Event abendfüllende zwei Stunden lang lief, haben wir den dabei entstandenen Podcast-Mitschnitt aufgeteilt. In diesem Post gibt es mit der Podcastfolge #36a die erste Hälfte zu hören, die Fragerunde wird zeitgleich in einem zweiten Post als Folge #36b online gehen.

Lasst uns gerne häufiger diskutieren!

Insgesamt war das ein sehr schöner und erfolgreicher Abend. Vor Ort und im Stream hatten wir zusammen um die 100 bis 120 Zuschauer (und hoffentlich auch einige Zuschauerinnen). Einige sind an dem Abend sogar extra von weit her angereist, um live dabei zu sein. Das ehrt uns natürlich besonders.

Auch die Technik lief – was bei so einem Vor-Ort-Plus-Livestream-Event keine Selbstverständlichkeit ist. Für die durchwachsene Tonqualität können wir in dem Fall nichts. Das ging mit der vorhandenen Technik an diesem Abend nicht anders zu lösen.

Beim nächsten Mal wird alles besser!

Aber vielleicht beim nächsten Mal! Denn insbesondere der interaktive Frage-und-Antwort-Teil ist sehr gut angekommen und hat auch uns großen Spaß gemacht. Außerdem war das Format auch für uns auch eine Art Testballon, bei dem wir viel gelernt haben und nun all die Stellschrauben kennen, um es beim nächsten Mal noch besser zu machen.

Hier nun also erst einmal der Erste Teil des Abends, den man sich auch als Video sehen kann. Da die Aufnahmen allerdings etwas hakelig sind, empfehle ich aber doch die Audio-Variante.

Auf jeden Fall aber noch einmal großen Dank an alle, die diesen Abend überhaupt ermöglicht haben! Insbesondere Matthias (und Nadja).

Die Shownotes gibt’s wie immer nach dem Klick und zum zweiten Teil geht es hier.

Weiterlesen

Frische Neuigkeiten vom Honigdachs-Podcast

Es gibt eine ganze Reihe Neuigkeiten rund um den Honigdachs-Podcast. Und da die nicht nur uns, sondern auch euch betreffen, hier nun das gesammelte Statusupdate.

#1 – Der @HonigdachsPod ist nun auch auf Twitter

Zunächst einmal erweitern wir unsere direkten Kommunikationskanäle. Dafür haben wir uns mit @HonigdachsPod nun endlich auch mal einen expliziten Twitter-Account nur für den Podcast zugelegt. Den wollen wir vor allem als Feedback-Kanal mit euch nutzen. Ihr habt Fragen oder Themenvorschläge, die wir besprechen sollen? Ihr wollt mit uns diskutieren oder einfach nur über alles rund um den Podcast auf dem Laufenden bleiben? Na dann mal los!

#2 – Neue Feeds und Quellen

Leider gibt es derzeit kuriose Probleme mit der Ausspielung unseres Podcast-Feeds über iTunes und Apple macht es einem nicht sonderlich leicht, diese zu beheben. Das Problem ist folgendes: Apple zieht sich – warum auch immer – seit Neuestem den Feed vom Blog und nicht den vom Podcast. Dadurch landen auf einmal auch normale die Blogbeiträge im Podcast, wo sie eigentlich nicht hingehören.

Ich kann das zwar umstellen, sooft ich mag – Apple switcht jedoch immer wieder zurück in den Fehler. Das nervt ein bisschen, weil bisher auch alle Versuche, da mal jemanden zu erreichen, wegen Problemen mit den Apple-Servern scheiterten. Wer das Problem ebenfalls hat oder sich wundert, warum nur Folge 35 angezeigt wird, der sollte am besten den Feed noch einmal händisch aktualisieren. Der korrekte Podcast-Feed ist:

https://coinspondent.de/category/podcast/honigdachs/feed/

Darüber hinaus kann man den Honigdachs jetzt aber auch über StitcherTuneIn  und Spotify hören. An der Behebung des Fehlers bleib ich aber trotzdem dran. Wir haben ja schließlich schon drei(!) Rezensionen bei iTunes!

#3 – Honigdachs live und in echt (again!)

Und die beste Nachricht zum Schluss: Die nächste Honigdachs-Folge wird wieder einmal eine ganz besondere. Erneut wagen wir uns aus unserem stillen, dunklen Kämmerlein und podcasten live und vor Publikum.

Mehr Details nach dem Klick

Das bedeutet für euch – ihr könnt an dem Abend vor Ort oder per Stream live mit dabei sein, Fragen stellen und erfahrt als erste, was der ganz große neue heiße Shice nach dem Blockchain-Hype ist. Zudem könnt ihr im Ask Me Anything-Part direkt auch eure Fragen loswerden.

Los geht es am kommenden Montag, den 18.3. ab 19:30 Uhr (Einlass) im Basislager, Peterssteinweg 14, 04107 Leipzig (kostenfreie Anmeldung hier) oder ab 20 Uhr im Livestream.

Möglich wird das alles durch eine Kooperation mit dem Crypto-Monday, die den Abend organisatorisch auf die Beine stellen. Vielen Dank dafür!

Wer weder auf die eine oder andere Weise live dabei sein kann, der kann uns seine brennende Fragen natürlich auch schon vorab schicken. Das geht am einfachsten und schnellsten per Tweet, per Mail oder als Kommentar hier auf der Seite.

Wir freuen uns, euch zu sehen und von euch zu hören!

Guter Podcast über Vollgeld, Inflation und Bitcoin

Beim vergangenen Bitcoin-Stammtisch wurde ich auf die 208. Folge des Omega Tau-Podcast aufmerksam gemacht. Darin ist der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, zu Gast, der wunderbar erklärt, welche verschiedenen Geld-Definitionen es gibt und wie Schuldengeld, Vollgeld, Inflation, Krisen und Bitcoin im Großen und Ganzen zusammenhängen und zueinander zu verorten sind. Das alles angenehm ruhig, sachlich, gut verständlich und undogmatisch.

Schon etwas älter, aber immer noch aktuell

Ich hatte Thomas Mayer hier im Blog schon einmal mit einem sehr guten Interview beim Deutschlandfunk verlinkt, das jedoch sehr zu meinem Ärger nicht mehr online abrufbar ist.

Glücklicherweise ist das bei diesem Podcast anders, obwohl der sogar noch älter ist. Trotz seines Alters hat dieses Gespräch (dem man tatsächlich noch deutlich mehr als die eine Stunde gut hätte zuhören können), aber nichts an Aktualität eingebüßt und ist eine hervorragende Quelle, wenn es darum geht, die Grundlagen unseres vorherrschenden Geldsystems verstehen zu wollen.

Hier kann man den Podcast direkt hören. Wer diese Folge runterladen möchte, klickt hier.

Blockchain & Kultur – Neue Podcast-Serie im DLF

Der Deutschlandfunk hat dieser Tage unter dem Titel Blockchain Stories eine achtteilige Radio- und Podcast-Serie online gestellt. Das Besondere dabei: Alle Beiträge sind von der Kultursendung Corso verantwortet, was dem Thema einen erfrischenden Blickwinkel verleiht.

„Blockchain“ aus der Kulturperspektive

So geht es neben einem obligatorischem Blockchain-Grundlagen-Beitrag und einem über Bitcoin als Geld der Zukunft (das Stück habe ich gemacht) auch noch einmal konkret um die Aspekte Klima, Patente, Musik, Gaming und Politik.

Wobei insbesondere über letztere Folge noch zu reden sein wird. Der interviewte Medienwissenschaftler David Golumbia vertritt nämlich ein paar sehr kontroverse und irritierende (Verschwörungs-)Theorien. Aber dazu dann mehr in der nächsten Honigdachs-Podcast-Folge.

Solide, aber nicht ganz auf der Höhe der Zeit

Insgesamt sind alle Beiträge solide und ich finde es gut, dass sich die Redaktion für das Thema „Blockchain“ ein paar neue Blickwinkel hat einfallen lassen. Warum nicht mal eine Ethereum-Mine anstelle einer Bitcoin-Mine besuchen und über Gaming und die Blockchain wurde bisher ja auch noch nirgends so prominent gesprochen.

Dennoch gibt es auch Kritik. Einige Beiträge wirken nämlich nicht ganz aktuell. So ist ja nicht erst seit gestern klar, dass es grundsätzlich keine gute Idee ist, komplexe digitale Spiele dezentral auf einer Blockchain laufen zu lassen. (Weil es zum einen keine Blockchain gibt, die das technisch leisten könnte und es zum anderen auch keinen guten Grund gibt, Spiele nicht mehr, wie bisher, zentral zu verwalten.) Warum also noch so ausführlich darüber reden, wenn es doch eigentlich um die „Zukunft des Zocken“ gehen soll?

Das hätte man schneller abhaken und zum tatsächlich interessanteren Ausblick in die Zukunft kommen können. Diesen jedoch aus dem schon vor langer Zeit verblühten Hype um tokenisierte Collectibles wie Crypto Kitties abzuleiten, wirkt etwas aus der Zeit gefallen. Nach bald anderthalb Jahren ist dieses Thema in Krypto-Jahren schon fast als historisch zu betrachten. Ein daraus abgeleiteter Blick in die Zukunft entsprechend retro-futuristisch.

Ein Beitrag auf der Trend- und technischen Höhe der Zeit hätte sich dagegen auch mit den Möglichkeiten und Konsequenzen von Lightning-basierten Micro- und Nanopayments (alles kleiner 1 Cent) auf Gaming beschäftigt. Dieser Aspekt fehlt jedoch leider ganz.

Zwischen Krypto-Historie und Realitäts-Futurismus

Nichtsdestotrotz ist das aber Kritik auf hohem Niveau. Denn was für jemanden, der sich selbst bereits intensiv mit der Materie auseinandersetzt, bereits krypto-historisch ist, kann für den prototypischen Deutschlandfunk-Kulturmagazin-Hörer trotzdem futuristisch (genug) sein. Insofern überwiegt die Tatsache, dass Bitcoin und seine Auswirkungen überhaupt und immer mehr als gesellschaftsrelevantes Kulturthema wahrgenommen und diskutiert wird, die Kritik deutlich.

Zumal die einzelnen Stücke auch wirklich schön anzuhören sind. (Vom Golumbia-Interview mal abgesehen, das ohne den Kontext seines Buches wie das Dümmste wirkt, was jemals über Bitcoin gesagt wurde.)

Die acht Beiträge sind im Einzelnen:

#1 Blockchain für Dummies erklärt
Wohl kaum ein anderes Phänomen wird in der Netzkultur so stark diskutiert wie die Blockchain. Ein Heilsbringer soll sie sein, der die Macht hat, das Internet zu verändern und viele Probleme der Zukunft zu lösen. Wie sie funktioniert, wissen aber nur die wenigsten. Ein Erklärungsversuch.

#2 Bitcoin = digitale Währung der Zukunft
Obwohl es Bitcoin schon seit zehn Jahren gibt, hat noch kaum jemand dieses digitale Bargeld so richtig verstanden. Trotzdem wächst das Phänomen beständig. Warum eigentlich?

#3 Besuch einer Ethereum-Mine
Bis vor Kurzem konnte man mit Kryptowährungen ziemlich schnell Millionär werden. Wertverlust hin oder her: Das digitale Geld wird immer noch in sogenannten Kryptominen geschürft. Das gilt auch für Ethereum, das mehr Einsatzmöglichkeiten bietet. Einblicke in eine Parallelwelt aus Strom und Kabeln.

#4 Die Politik der Bitcoin
Die Blockchain gilt als fortschrittliche Erfindung. Die Attraktivität dieser neuen Technologie bringt allerdings politische Gefahren mit sich. Sie sei effektiver in der Verbreitung von Ideologie als alles andere, sagte Medienwissenschaftler David Golumbia im Dlf.

#5 Digital und dreckig
Der Hype um den Bitcoin hat zu einem digitalen Goldrausch geführt. Aber das Schürfen der Kryptowährung verschlingt enorme Mengen Energie. Mittlerweile dürfte ein Teil der Klimaerwärmung aufs Konto des Bitcoin gehen. Eine umweltfreundliche Nutzung der Technologie scheint dennoch möglich.

#6 Revolution des Patentrechts?
Seit der Erfindung des Papiers werden wichtige Dokumente mit einem Stempel verifiziert. Heutzutage versehen Computer Dateien mit einem Zeitstempel. Die Blockchain könnte dieses Verfahren vereinfachen und sicherer machen – für Musiker und andere Kreative. Steht eine Revolution des Patentrechts bevor?

#7 Die Zukunft der Musik
Eine Revolution der Musikwelt steht bevor: Dank der Blockchain wird es Musikern durch innovative Geschäftsmodelle angeblich bald möglich sein, digitale Welten mit ihren eigenen Regeln zu erschaffen. Darin läge das Potential, sich neu zu erfinden, sagte Medienkünstler Mathew Dryhurst im Dlf.

#8 Computerspiele neu gedacht
Blockchain in Computerspielen – dort würde man die Technologie nicht vermuten. Diese Gamedesignerszene ist zwar überschaubar, will die digitale Spielewelt aber mit neuen Ideen bereichern: So könnten die Nutzer virtuelle Welten mit eigenen Entwürfen erweitern. Ein Blick in die Zukunft des Zockens.

Honigdachs #34 – Bitcoin-Fazit 35C3 & 2018

Die 34. Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan, Manuel und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist. (iTunes/RSS-Feed)

Honigdachs #34 – Bitcoin-Fazit 35C3 & 2018

Wie versprochen haben wir uns auf dem 35. Chaos Communication Congress getroffen, um selbigen und das Jahr 2018 aus Bitcoin-Perspektive Revue passieren zu lassen. Auch dieses Mal wieder mit einem Gast, denn Murch von BitGo ist u.a. für den 35C3 aus San Francisco angereist und hilft uns als Wallet-Spezialist, die Talks und Ereignisse des Jahres 2018 einzuordnen, das im Übrigen alles andere als ein schlechtes Jahr für Bitcoin war. Immerhin weckt es freudige Erwartungen für 2019. Oder ganz einfach gesagt: Long Popcorn!

Doch hört am besten selbst.

Kleiner Nachtrag: Tatsächlich konnte man sein Ticket für den Congress auch schon dieses Jahr mit Bitcoin bezahlen. Wurde aber nicht sehr prominent beworben und haben dementsprechend auch nur eine Handvoll Leute gemacht.

Die Shownotes gibt’s wie immer nach dem Klick

Honigdachs #34 – Bitcoin-Fazit 35C3 & 2018 weiterlesen

Honigdachs #33 – Aktuelles & Ein Jahr ATH

Die 33. Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan, Manuel und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist. (iTunes/RSS-Feed)

Honigdachs #33 – Aktuelles & ein Jahr All Time High

Da die beiden letzten Podcast-Folgen eher unter die Kategorie „Spezial“ fallen, haben wir uns dieses Mal wieder ganz klassisch zusammengesetzt, um einen Rückblick auf die Bitcoin-Ereignisse der vergangenen zwei Monate zu geben. Denn da ist einiges passiert. Die stark gefallenen Kurse und der anhaltende Bärenmarkt konsolidieren vor allem Nicht-Bitcoin-Krypto-Projekte, es gibt wieder Neuigkeiten zu Wallets und eine kurzes Statement zum aktuellen Zwischenstand meiner (fast abgeschlossenen) Klage gegen Onecoin.

Dazwischen besprechen wir noch ein paar neue Projekte, lachen hämisch und schadenfroh über Dies und Das und mutmaßen, ob der Kurs wirklich schon ganz unten angekommen ist und ob das überhaupt relevant ist. Hört rein!

Die Shownotes gibt’s wie immer nach dem Klick

Honigdachs #33 – Aktuelles & Ein Jahr ATH weiterlesen

Honigdachs #32 – Jörg Platzer zu 10 Jahre Bitcoin

Die 32. Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan, Manuel und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist. (iTunes/RSS-Feed)

Honigdachs #32 – Jörg Platzer zu 10 Jahre Bitcoin

Dieses Mal gibt es eine Interview-Sonderfolge. Denn im Rahmen meines Features zu „10 Jahre Bitcoin“ für Deutschlandfunk Kultur habe ich ein längeres Gespräch mit Jörg Platzer geführt, einem der bekanntesten deutschen Bitcoiner, seit er 2011 entschied in seiner Kreuzberger Kneipe Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Sein Room 77 war damit das erste Ladengeschäft weltweit, das Bitcoin akzeptierte und ist noch heute zentraler Anlaufpunkt der Szene in Berlin.

Da ich in genanntem Radiostück aber nur kurze Ausschnitte dieses Gesprächs verwenden konnte, hier nun das ganze Interview. Viel Spaß beim Hören!

Shownotes gibt es dieses Mal keine.

Honigdachs #31 – Unter Hackern

Die 31. Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan, Manuel und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist. (iTunes/RSS-Feed)

Honigdachs #31 – Unter Hackern

Dieses Mal haben wir nicht im heimischen Leipzig aufgenommen, sondern sind kollektiv nach Prag zum Hacker Congress Paralelni Polis gereist, dem höchstwahrscheinlich einzigen Event, bei dem man drei Tage lang nur auf Basis von Bitcoin (oder Litecoin) leben kann oder sogar muss. Denn für Euro oder Kronen bekommt man hier weder Essen noch Bier.

Aber an schicken Automaten eben relativ leicht Bitcoins, die man dann über eigens gebaute Hardware-NFC-Badge-Wallets sehr bequem wieder ausgeben kann.

NFC Badge
Nice, aber potentiell unsicher: Die Hardware NFC-Kryptowallet auf dem HCPP18

buy bitcoins
Bitcoin für Euro oder andersherum. Vier dieser Bitcoin-Automaten standen auf dem HCPP18

Ein interessantes und herausforderndes Erlebnis, das wir in unserem neuen Lieblings-Ersatzstudio, einem Prager Bierkeller, ebenso rekapitulieren, wie wir noch einmal auf diesen ominösen Bitcoin-Bug eingehen, der die Medien in Atem gehalten hat, bei dem man den Ball aber durchaus auch flach halten kann.

Mit dabei als special guest ist Jeff, den der ein oder andere vom Berliner Bitcoin-Stammtisch kennt oder von den Lightning-Hackdays, die er organisiert. Viel Spaß beim Hören!

Die Shownotes gibt’s wie immer nach dem Klick

Honigdachs #31 – Unter Hackern weiterlesen