Schlagwort-Archive: Podcast

Honigdachs #8 (Spezial) – Privacy & Monero

Die achte Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan (bitcoinprivacy.net), Manuel (guidap.de) und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist.

Honigdachs – 08 (Spezial) – Privacy & Monero

Dieses Mal mit einer Spezialfolge zum Thema Privatsphäre und Monero, einem Altcoin, der genau diese Privatsphäre im digitalen Bezahlen um jeden Preis bewahren will. Nicht nur, weil Bitcoin eben nicht so anonym ist, wie vielfach noch fälschlicherweise angenommen wird, sondern weil es viele gute Gründe gibt, warum die eigenen Finanzdaten nicht in falsche Hände geraten dürfen. Selbst von denen, die von sich behaupten, nichts zu verbergen zu haben.

Wie genau die Monero-Community das erreichen will, und was die Entwickler antreibt und motiviert, lassen sich Stefan und Manuel in dieser Folge persönlich erklären. Denn mit „Dr. Fred“ und Riccardo Spagni aka „fluffypony“ sind zwei Mitglieder der Monero-Community zu Gast. Wobei Riccardo Spagni als Teil des Core-Teams der Monero Entwickler ein besonders aktives Mitglied ist und durchaus interessante Thesen vertritt. Zum Beispiel, dass bislang alle Altcoins nutzlos sind. Umso erfreulicher also, dass er den weiten Weg von Südafrika nach Leipzig in den Bau der Honigdachse gefunden hat.

Hinweis: diese Folge ist ausnahmsweise auf Englisch.

Honigdachs #8 (Spezial) – Privacy & Monero weiterlesen

Ich und die Blockchain zu Gast im Fintech-Podcast

Schon mehrmals habe ich hier im Blog auf den FinTech Podcast von André M. Bajorat und Jochen Siegert hingewiesen. Für mich als Außenstehender eine der wichtigesten Quellen um zu verstehen, wie die Banken- und Finanzwelt tickt und was dort aktuelle Trends und Prozesse zum Thema Digitalisierung und Technologie sind.

Vor einiger Zeit war auch Bitcoin dort schon Thema, aber da das zu groß für nur eine Stunde ist, sollte schon seit langem eine weitere Folge mit dem expliziten Schwerpunkt Blockchain kommen. Weil die aber auf sich warten ließ, habe ich mich kurzerhand selbst eingeladen das Angebot, ein paar grundlegende Fragen zu beantworten, in den Raum gestellt. Denn u.a. war es mir schon lange eine Herzensangelegenheit den Terminus „Private Blockchain“ endlich einmal über den Dunstkreis der Bitcoin-Community hinaus als Oxymoron im Hypepelz zu entlarven.

Aber das war nur ein Thema des FinTech Podcast zum Thema Blockchain, nach dessen Aufnahme mir noch so viele kluge (und an manchen Stellen vielleicht sogar noch klügere) Antworten eingefallen sind. Aber die sammle ich einfach und feile sie noch weiter rund. Denn Bitcoin und die Blockchain zu erklären ist eine Herausforderung, die man nur durch stetes Wiederholen meistert. Mal ganz davon abgesehen, dass das Thema selbst mit nun schon zwei FinTech Podcast-Folgen noch lange nicht durch ist.

Honigdachs #6 – Was ist Bitcoin (nicht)?

Die sechste Folge von Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan (bitcoinprivacy.net), Manuel (guidap.de) und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist.

Honigdachs – 06 – Was ist Bitcoin (nicht)?

Dieses Mal sprechen wir über ein Thema, das man pauschal so eigentlich eher in der ersten Folge hätte erwarten können: Was ist Bitcoin?

Allerdings – jeder, der schon einmal versucht hat, diese Frage zu beantworten, weiß, dass das bedeutend kniffliger sein kann, als man denkt. Und so finden auch wir keine einfache Antwort, sondern nähern uns dem Phänomen Bitcoin von verschiedenen Seiten, entmystifzieren den weiter anhaltenden „Blockchain-Hype“, unterscheiden verteilte von dezentralisierten Datenbanken, definieren  „virtuelles Geld“, sprechen über die Trennung von Geld und Macht und die Vorteile von erlaubnisfreiem finanziellen Handeln.

Was das dann auch noch alles mit Fomo, Proof-of-Nonsense und einem Sägezahnsee zu tun hat – hört selbst!

Honigdachs #6 – Was ist Bitcoin (nicht)? weiterlesen

Bitstaub – der nerdige Bitcoin-Tech-Podcast

Bevor wir die Tage die zweite Folge Honigdachs aufnehmen, möchte ich noch schnell die Gelegenheit nutzen, mit Bitstaub auf einen der wenigen anderen deutschsprachigen Bitcoin-Podcasts hinzuweisen.

Solide Bitcoin-Grundkenntnisse von Vorteil

Ich selbst hatte Bitstaub zwar schon lange auf dem Schirm – immerhin kam die erste Folge bereits im Februar 2014 – allerdings bin ich erst vor einiger Zeit dazu gekommen, auch mal reinzuhören. Rückblickend war das auch ganz gut so, denn heute habe ich schon eher das Grundwissen, das nötig ist um Dirk Jäckel und Andreas Schildbach folgen zu können. Die beiden widmen sich nämlich vor allem der technischen Seite von Bitcoin und wenn man selbst nicht aus der IT-Ecke kommt, ist das recht anspruchvoll.

Vier gute Gründe Bitstaub zu hören

Das soll jetzt aber niemanden abschrecken, denn erstens hört man sich da überraschend schnell rein. Zweitens geht es zwar viel, aber nicht nur um trockenen Code, sondern auch um ganz praktische Erlebnisse, wie z. B. das Programmieren einer Bitcoin-Wallet mit Lego. Drittens lernt man am meisten, wenn man sich mit dem beschäftigt, was man noch nicht kennt. Und viertens stecken Dirk Jäckel als Blockchain-Technologie-Enthusiast und Andreas Schildbach als Entwickler der ersten mobilen Bitcoin-Wallet auf der einen Seite super tief in ihrem Fachgebiet drin, sind auf der anderen Seite aber auch bodenständig genug, mal zu vergessen, wie viele Nachkommastellen ein Bitcoin eigentlich hat. (Es sind acht.)

Wer also ein bisschen technisch-intellektuellen Ehrgeiz hat, und bei Bitstaub dranbleibt, kann eine ganze Menge lernen. Und wird neben Folgen die sich mit „Malleability“, „HD-Wallets“, „Ethereum“ und „Regulierung“ beschäftigen auch mit illustren Themen wie „Von meinem Po Geld abgebucht“ belohnt.

Honigdachs #1 – Bitcoin-Wallets

Hier ist sie endlich – die erste Folge von Honigdachs, dem neuen Bitcoin-Podcast, den Stefan (bitcoinprivacy.net), Manuel (guidap.de) und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer doch etwas zu wenig war.

Daher treffen wir uns ab jetzt monatlich noch einmal zusätzlich und diskutieren etwas ausführlicher zu einem bestimmten Bitcoin-Thema. In der ersten Folge zum Beispiel ganz allgemein über Bitcoin-Wallets.

Honigdachs #1 – Bitcoin-Wallets weiterlesen

Der FinTech Podcast über Bitcoin (endlich!)

Auf den hörenswerten FinTech Podcast der beiden selbsternannten „Payment-Nerds“ André M. Bajorat und Jochen Siegert hatte ich vor einer Weile schon hingewiesen. Damals hatten die beiden mir versichert, dass auch eine Episode zum Thema Bitcoin geplant sei. Das machte mich neugierig und so wartete ich geduldig.

FinTech Podcast zum Thema Bitcoin

Bis vorigen Freitag. Da ploppte nämlich der FinTech Podcast #31 – Bitcoin in meinem Podcast-Abonnement auf und ich stöpselte mich umgehend ein, um zu erfahren, wie denn so der Blick der erfahrenen FinTech-Welt auf Bitcoin ist:

Was mir dabei am stärksten auffiel, war, dass eine Stunde -kaum überraschend – sehr wenig Zeit ist, um sich dem Thema Bitcoin wirklich substanziell zu nähern, selbst wenn man mit dem E-Commerce-Berater und Bitcoin-Konferenz-Organisator Adrian Hotz einen sehr kompetenten Gesprächspartner hat.

Bitcoin zu verstehen braucht Zeit

Deswegen kratzte das Gespräch letztlich auch nur an der Oberfläche dessen, was Bitcoin eigentlich ist und was damit alles möglich sein wird. Aber kann man es einem spezialisierten FinTech Podcast vorwerfen, wenn er eben „nur“ sein thematisches Schlaglicht wirft, um im Gegenzug zeitlich nicht auszuarten und bei einer hörerfreundlichen Länge zu bleiben? Ich denke nicht, zumal André M. Bajorat und Jochen Siegert schon angekündigt haben, auch das Thema „Blockchain“ bald noch einmal ausführlich abdecken zu wollen und diese Episode auch so auch einiges zu bieten hat.

Bitcoin ist FinTech, aber auch noch viel mehr

Nichtsdestotrotz hier aber noch ein paar Stichworte, die ich für unverzichtbar halte, wenn man sich mit dem Potential von Bitcoin ernsthaft auseinandersetzen will und die dann vielleicht ja sogar in der nächste Folge Platz finden:

  • Bitcoin als erstes rein digitales Geld
  • Bitcoin als programmierbares Geld
  • Mikro- und Nanopayment
  • Crowdfunding
  • Digital Money Natives
  • Wandel des gesellschaftlichen Narrativs „Bezahlen“
  • das Internet der Dinge

Und falls es einer schmissigen These bedarf, um das Gespräch in Gang zu bringen:

FinTech-Podcast – Von Payment-Nerds lernen

Ich komme zwar selbst aus der Radio-Ecke, mit Podcasts bin ich bisher aber noch nicht so richtig warm geworden. Das liegt aber auch daran, dass ich viel konzentriert am Rechner arbeite und ich mich nur schwer aufs Lesen und Schreiben konzentrieren kann, wenn mir da Leute dazwischen quatschen. Vom Telefonieren oder selber Töne schneiden mal ganz abgesehen. Ich kann also Podcasts nur in meiner Freizeit hören und die ist mir so kostbar, dass ich die Messlatte dann recht hoch lege. Wenn ich also schon jemandem beim Quatschen zuhöre, dann muss es sich auch lohnen.

FinTech – die Payment-Nerds wissen Bescheid

Und das ist – für mich eine ganz neue Erfahrung – der Fall beim FinTech-Podcast von Jochen Siegert und André M. Bajurat, in dem sich die beiden selbsternannten „Payment-Nerds“ wöchentlich über alles unterhalten, das mit Payment zu tun hat: PayPal, Bankendigitalisierung, Apple Pay, horrende Erfahrungen mit der Mobile Payment-Option der App der Berliner Verkehrsbetriebe und auch Bitcoin kommt gelegentlich vor, spielt aber eher nur eine Nebenrolle.

Prädikat: besonders lehrreich

Nichtsdestotrotz plaudern die beiden munter aus ihrem jahrelangen und prall gefüllten Erfahrungs-Nähkästchen und was man dabei in Umfang und Detailreichtum aus der nationalen und internationalen Banken- und Bezahlbranche erfährt, kann man sich nirgendwo anlesen. Das macht den FinTech-Podcast zu einer exzellenten Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen und für mich so interessant, dass ich in meiner Freizeit jetzt gerne spazieren gehe, nur um dabei den FinTech-Podcast hören zu können. Ich habe nämlich noch 20 Folgen aufzuholen, während die beiden gerade Podcast-Sommerpause machen.

Hier mal die erste Folge zum Probehören. Alle anderen gibt es über paymentandbanking.com, über Soundcloud und über all die anderen bekannten Podcast-Vertriebskanäle.

Digitales Bezahlen #18 – Der Bitcoin-Podcast

Jeden Mittwoch gibt es hier die aktuelle Folge des #DigitalesBezahlen-Podcasts, den ich in Kooperation mit dem Leipziger Onlineradio detektor.fm produziere. Abonnieren kann man den Podcast hier. Mehr Informationen und eine Übersicht über alle bisherigen Folgen gibt es auf der zugehörigen Podcast-Seite.

Kampf der Dollarisierung

Diese Woche haben wir über Ecuador gesprochen und wie das kleine Land dem großen Dollar den Kampf angesagt hat. Seit der Jahrtausendwende hat Ecuador keine eigene Staatswährung mehr. Politische und wirtschaftliche Instabilität haben das Land damals zur Dollarisierung gezwungen. Der Sucre wurde abgeschafft, der US-Dollar zur offiziellen Staatswährung und das Land verlor einen Großteil seiner geldpolitischen Souveränität.

Mit der ersten elektronischen Staatswährung weltweit will der kleine Andenstaat dieser Schmach nun begegnen. Doch ganz so schnell wird es den Dollar nicht loswerden.

Digitales Bezahlen #18 – Der Bitcoin-Podcast weiterlesen

Digitales Bezahlen #15 – Der Bitcoin-Podcast

Jeden Mittwoch gibt es hier die aktuelle Folge des #DigitalesBezahlen-Podcasts, den ich in Kooperation mit dem Leipziger Onlineradio detektor.fm produziere. Abonnieren kann man den Podcast hier. Mehr Informationen und eine Übersicht über alle bisherigen Folgen gibt es auf der zugehörigen Podcast-Seite.

Diese Woche geht es um Griechenland und die Frage ob und wie digitales Geld von Staaten genutzt werden kann. Zu Griechenland und dem Bitcoin-Bildungshintergrund des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis habe ich vergangene Woche schon etwas detallierter berichtet.

Spannend dazu auch die Gedanken, die man sich zum selben Thema beim britischen Guardian macht. Auch dort wird digitales Geld – zumindest als Übergangslösung – mittlerweile durchaus als realistische „Grexit“-Strategie bezeichnet.

Im Podcast bleiben wir jedoch etwas allgemeiner. Es geht vor allem um den generellen Kontext, welchen Nutzen Staaten aus digitalen Währung wie Bitcoin ziehen können, wenn sie sich – wie im Falle von Deutschland dringend nötig – erst einmal darauf einlassen und ihre paranoide Beschützerattitüde ablegen.

Nach dem Klick noch mehr Infos und die zugehörigen Links.

Digitales Bezahlen #15 – Der Bitcoin-Podcast weiterlesen

Bitcoin-Pionier im Podcast-Gespräch

Neulich habe ich endlich die Zeit gefunden mir den aktuellen Kolophon-Podcast anzuhören, in dem sich Podcast-Pionier Tim Pritlove mit Bitcoin-Pionier Jörg Platzer unterhält. Und zwar über das Bitcoin-Buch, das Jörg Platzer für den O’Reilly-Verlag geschrieben hat, in dessen Auftrag Tim Pritlove wiederum auch den Kolophon-Podcast produziert.

Zum Glück keine Dauerwerbesendung

Diese Konstellation klingt zunächst nach starkem Eigenmarketing. Wer dahinter aber eine penetrante auditive Dauerwerbesendung vermutet, wird eines Besseren belehrt. Und auch meine Skepsis, dass ich nur noch einmal die Dinge erzählt bekomme, wie ich sie ohnehin schon im Buch gelesen habe, war letztlich unbegründet. Pritlove und Platzer plaudern ganz ungezwungen und die Themen und Kapitel des Buches sind nur Eckpunkte um den knapp anderthalb Stunden des Gesprächs einen roten Faden zu geben.

Kritisches Hören ist wichtig

Allerdings schließe ich mich den bisherigen Kommentaren zum Podcast an, die darauf hinweisen, dass man beim Hören durchaus kritisch sein sollte. Jörg Platzer hat ein fundiertes Fachwissen, aber für den Hörer ist es nicht immer ganz nachvollziehbar, wo die Trennlinie zwischen Tatsachen und Meinung verläuft. Aber selbst wenn es viele streitbare Thesen gibt, der Podcast ist sehr hörenswert.