Brasilian Fan

Bitcoin de Janeiro

Olé – oje! Ich weiß – Fußball ist nicht jedermanns Sache – aber heute startet nun mal die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und das kann man durchaus zum Anlass nehmen einen Blick auf die dortige Bitcoin-Situation zu werfen. Immerhin könnte man ja beim privaten oder Public Viewing in die Situation kommen Konversation treiben zu müssen und der kleinste und einzige gemeinsame Nenner zwischen Fußball und Bitcoin ist derzeit nun mal Brasilien.

So gesehen ist das doch die Gelegenheit jeden noch so frenetischen Fußball-Verrückten mit seinem mal eben bei 11 Freunde angelesenen Halbwissen durch unglaubliches Insiderwissen über das brasilianische Bitcoin-Ökosystem auszustechen, oder?

Hier also das ulimative Klugscheißer-Fachwissen für alle Bitcoiner_innen, die sich in den nächsten Wochen bei Fußball-Fans mal so richtig unbeliebt machen wollen:

„Wusstest du eigentlich schon, dass …“

… in São Paulo der erste Bitcoin-Geldautomat Südamerikas aufgestellt wurde?

… auf Bitcoins in Brasilien Kapitalertragssteuer gezahlt werden muss?

… die brasilianische Zentralbank Bitcoin als virtuelles, nicht aber als elektronisches Geld einstuft?

… du gar kein portugiesisch können musst, um der brasilianischen Bitcoin Foundation auf Twitter zu folgen?

… es für die WM ein eigenes Kryptowährungs-Tippspiel gibt?

… dafür sogar eine eigener Altcoin ins Leben gerufen wurde?

… es in Brasilien schon 69 Geschäfte gibt, in denen du mit Bitcoin bezahlen kannst?

… allein schon die Überschriften im Brasil Bitcoin-Subreddit wie Urlaub an der Copacabana klingen?

… dieses großartige Lied überhaupt nichts mit Bitcoin zu tun hat, aber es kommt Brasilien darin vor und wird dir nie mehr aus den Ohren gehen?

Bildnachweis: „PICT0052_10x15“ Flickr-User Peter F. (CC BY 2.0)