deloitte blockchain vier szenarien

Vier Zukunftsszenarien für die Blockchain

Holla! Mit diesem sehr aufwändig produzierten, Matrix-inspirierten Video: „Future of Blockchain“ haben sich die Verantwortlichen von Deloitte aber mächtig ins Zeug gelegt, um sich als erfahrene Blockchain-Experten mit Weitsicht am Berater-Markt zu positionieren.

Und das Budget, das für diesen Film freigegeben wurde, kann man einfach mal als Indiz dafür nehmen, wie wichtig das Thema in der Branche ist. Aber nichtsdestotrotz: das Ergebnis lässt sich sehen.

Ein ideales Video als Einstieg in die Diskussion

Und nicht nur das: Es ist darüber hinaus auch bestens geeignet, um ins Gespräch über Bitcoin und die Blockchain-Technologie zu kommen, zu diskutieren und zu streiten.

Warum ist bloß vorher noch niemand auf die Idee gekommen, nicht nur ein mögliches Szenario für eine künftige Blockchain-geprägte Welt zu skizzieren, sondern gleich vier? Im Fall von Deloitte sind das:

„Szenario 1: Survival of the Biggest

In dieser Welt ist Blockchain ein voller Erfolg. Aber vielleicht nicht ganz so, wie es sich der eine oder andere Romantiker erträumt hat. Die Blockchain ist schneller, sicherer und flexibler als alles davor Dagewesene. 

Szenario 2: Niche evolution

Blockchain – war da was? Der Sturm im Wasserglas legte sich nach dem Hype ganz schnell wieder. Erinnerst du dich noch an die hysterische Debatte um das Vertrauen in das System? Schwarze Schafe in der Finanzindustrie, Korruption und immer wieder Wirtschaftskrisen? 

Szenario 3: One-eyed in the kingdom of the blind

Die Blockchain ist grandios gefloppt. Ein Milliardengrab. Massive Sicherheits- und Geschwindigkeitsprobleme. Hackerangriffe. Und das alles, obwohl die Voraussetzungen anfangs gar nicht schlecht aussahen.

Szenario 4: Blockcracy

Blockchain – ein Geschenk für die Welt! Die Erfindung der Elektrizität – sehr praktisch. Verbrennungsmotor? Hat uns einander näher gebracht. Das Internet? Der Beginn der Informationsgesellschaft. Blockchain? Der Beginn einer ganz neuen Ära. Und wir hatten fast schon die Hoffnung auf eine gerechtere Welt aufgegeben.“

Ich halte keines der Szenarien für gänzlich ausgeschlossen, wenngleich mir Nr. 2 doch etwas abwegiger erscheint, als die anderen. Hängt aber auch immer mit dem Standpunkt zusammen, von dem man das Thema betrachtet. In jedem Fall ein sehenswertes Video, bei dem ich jedes Mal, wenn ich die rote und blaue „Pille“ sehe, aus unerfindlichen Gründen Bock auf M&M’s kriege.

morpheus