Bitcoin-Lebkuchen

1001 Bitcoin- und Blockchain-Links für die ruhigen Feiertage

Das hier ist der Beitrag, mit dem ich mich nun in die verdiente Weihnachts- und Neujahrspause verabschiede. Denn erst kommt Weihnachten und danach findet quasi direkt vor meiner Haustür der 34C3 statt, sodass ich eher dort als vor dem Rechner zu finden sein werde.

Geplant ist zwischen den Tagen zwar noch eine Honigdachs-Folge, aber ob die noch 2018 online gehen wird, kann ich nicht versprechen. Erfahrungsgemäß überschätzt man die verfügbare Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr und unterschätzt, was man in den Tagen eigentlich alles noch erledigen wollte.

Auf jeden Fall möchte ich aber ohne große digitale Anhängsel ins neue Jahr starten und packe in diesen Beitrag daher all die Links, schon ewig offenen Tabs und Medien, über die ich in den vergangenen Wochen vielleicht ganz bestimmt mal einen Beitrag machen wollte, aber einfach keine Zeit dafür gefunden habe.

2017? Bitcoin! BITCOIN!!1!!!!

Denn was war 2017 für ein Jahr! Community-Drama, Blockchain-Hardforks, Kurs-Explosion, massiv gestiegenes öffentliches Interesse und beim Schreiben dieser Zeilen geht es mit dem Preis gerade wieder ordentlich bergab. Einerseits könnte man sagen: Alles wie immer. Anderseits muss man aber auch feststellen: Dieses Jahr ist Bitcoin mit viel Trara in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Ich jedenfalls habe mich im letzten Jahr keine Sekunde gelangweilt.

Bitcoin für alle!

Nicht mal, als ich in einem dreistündigen Vortrag in dem Mehrzweckraum eines Soziokulturellen Zentrums in einem kleinen 15.000 Einwohner-Städtchen den drei(!) anwesenden und hochbetagten Senioren, Bitcoin erklärte. Das war, um es vorsichtig auszudrücken, eine Herausforderung. Aber eine reizvolle und lehrreiche.

Ich erwarte im Übrigen nicht, dass das Jahr 2018 weniger ereignisreich wird. Im Guten, wie im Schlechten. Aber genau das ist ja, was Bitcoin so spannend macht. Ich freue mich jedenfalls drauf.

Ihr hoffentlich auch. Kommt gut durch alle Feiertage und schaut nächstes Jahr hier mal wieder rein. Dann gibt es mit Sicherheit auch Updates zu meiner Onecoin-Klage. Ich erwarte, dass die juristische Auseinandersetzung bald in eine Phase eintritt, über die sich dann auch endlich wieder zu berichten lohnt.

Ein bunter Teller voller Artikel, Links und mehr

Nach dem Klick nun all die Fundstücke des Jahres, die ich und ihr uns geben können, wenn wir wegen des vollen Rotkohl-Bauchs nicht schlafen können, eine Auszeit von der Familie brauchen (aka Real-Life-Overkill) oder die viele freie Zeit sonstwie sinnvoll gestalten möchten. Because Bitcoin never sleeps.

Zeit Online – I’m a Cryptoloser, Baby

Ein Artikel, der genau zur richtigen Zeit kommt. Denn die Schlagzeile, dass die Welt nun voller Krypto-Millionäre ist, die es ganz einfach von Nichts zum Lamborghini gebracht haben, bringt zwar Klicks, stimmt aber eben nicht so ganz. 

New York TimesA Bitcoin Hedge Fund’s Return: 25,004% (That Wasn’t a Typo)

Na gut. Ganz falsch ist das mit den Millionären aber auch nicht. Doch geht es hier auch um Profis.

Natalie Enzinger – Versteuerung von Kryptowährungen

Für eine Berufgruppe wird 2018 auf jeden Fall ein gutes Jahr: Steuerberater. Für alle anderen wird es hingegen wohl eine Herausforderung das eigene Kryptovermögen rechtssicher gegenüber dem Finanzamt zu deklarieren. Dieser Vortrag über die Versteuerung von Kryptowährungen ist schon mal ein erster Einstieg ins Thema

Frankfurt School of Finance and Management – Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Tokens

Selbes Thema, aber dieses Mal in Textform und weniger Österreich-Bezug.

Jameson Lopp – Securing Your Financial Sovereignty

Mit der finanziellen Freiheit, die Bitcoin mit sich bringt, kommt auch Verantwortung. Wer diese schätzt und noch nach einem erstrebenswerten Ziel für 2018 sucht: Wie wäre es mit einem Full Node? 

Europäische Komission – Project to prevent criminal use of the dark web and virtual currencies launched by international consortium

Die eben erwähnte Freiheit wird von offizieller Seite natürlich auch kritisch gesehen. Ein Konsortium von Institutionen aus sieben europäischen Ländern startet daher ein Projekt um dem „kriminellen Gebrauch“ von virtuellen Währungen angemessen begegnen zu können. Doch wer definiert eigentlich „kriminellen Gebrauch“? Aus Deutschland sind jedenfalls mehr Institutionen an dem Projekt beteiligt als aus jedem anderen Land. 

New York TimesVenezuelans Seeing Bitcoin Boom as Survival, Not Speculation

„At this moment,“ he said. „I don’t have a single bolivar.“ – Bitcoin für uns hier in der „entwickelten“ Welt ist etwas ganz anderes als Bitcoin für Leute in anderen Teilen der Welt. Wer Bitcoin verstehen will, muss sich daher von seinem egozentrischen Weltbild lösen und über den Tellerrand schauen. Dieser Artikel hilft dabei.

Blockchain Graveyard

Eine interessante, wenngleich unvollständige Übersicht über Hacks und Angriffe, die verschiedene Krypto-Institutionen über die Jahre erfahren haben. Für nicht wenige war das das Aus, doch können noch heute alle daraus lernen.

Fork It Till You Make It

Damit dürfte das Ende der Bitcoin-Klon-Ära eingeläutet sein. Oder geht sie mit diesem Blockchain-Fork-Generator womöglich gerade erst los?

Daniel Morgan – The Great Bitcoin Scaling Debate — A Timeline

Wer etwas mehr Zeit hat und verstehen will, warum vieles an Bitcoin heute so ist, wie es ist, findet hier viele Antworten. 

Pineapple Fund

Sehr smarter Move! Da verschenkt jemand einfach mal den Großteil seiner Bitcoins an gemeinnützige Organisationen, weil er mehr Geld hat, als er für ein anständiges Leben braucht. (Soviel zu den Bitcoin-Millionären). Mit mehr als 5000 Bitcoins Einlage ein durchaus stattlicher Topf. Bisher haben schon neun Organisationen jeweils bis zu 1 Million Dollar erhalten. Natürlich nachweislich auf der Blockchain dokumentiert. Wer sich schnell noch bewerben will (das Interesse ist erwartungsgemäß groß), hier lang. Einzelpersonen haben wohl aber eher schlechte Chancen. 

Goldman Sachs – Blockchain. The new technology of trust

Goldman Sachs hat, im Gegensatz zu anderen Großbanken, durchaus verstanden, welches Potential Bitcoin und die Blockchain in sich bergen. Das zeigen sie in obiger, angenehm kurzweilig aufbereiteter Blockchain-Erklär-Website und steigen wohl auch  bald direkt in den Handel mit Kryptowährungen ein.

Blockchain Demo 2.0How does blockchain really work? I built an app to show you.

Passt zu dem vorherigen Post. Denn wer nun selber interaktiv erfahren will, wie die Blockchain funktioniert, ist bei dieser Demo richtig.

The Blockchain Dictionary

Und wer jetzt immer noch Fragen hat: Hier ein kleines Nachschlagewerk für alle, die sich nicht sicher sind, was Crypto-Slang- und Fachtermini wie FUD, Locktime oder Replay Attacks bedeuten. 

Konrad Adenauer Stiftung – Blockchain – Disruption der öffentlichen Verwaltung? Eine Technologie zur Neugestaltung der Verwaltungsprozesse

Gut, dass mal jemand der Frage nachgeht.

Österreich – Blockchain Austria

Österreich ist vergleichsweise progressiv, wenn es um die Auseinandersetzung mit Blockchain-Chancen und -Risiken geht.  Auf dieser Seite findet sich u. a. der 9-Punkte-Plan des dortigen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft.

Blockchain Bundesverband – Blockchain. Chancen und Herausforderungen einer neuen digitalen Infrastruktur für Deutschland

In Deutschland hat sich 2017 der Blockchain Bundesverband gegründet, um das gleichnamige Thema auch hierzulande in die Politik zu tragen. Immerhin gibt es dafür schon verlinktes Positionspapier. Viel mehr aber auch nicht. Fairerweise muss man jedoch auch sagen, dass es durchaus schwierig ist, ordentliche Lobbyarbeit zu machen, wenn man gar nicht weiß, welche Parteien 2018 hierzulande eigentlich regieren werden und effektiv adressiert werden sollten.

Four Years of Token Sales, Visualized in One Graphic

Hübsche Animation der ICO-Explosion insbesondere der letzten Monate. Leider sind die Daten nicht erkundbar. Aber angenommen, die Daten stimmen, ist das eine imposant-erschreckende Entwicklung. Ob die so weitergeht, ist fraglich. Denn mittlerweile sind die Aufsichtsbehörden auch an dem Thema dran.

2 Gedanken zu „1001 Bitcoin- und Blockchain-Links für die ruhigen Feiertage“

  1. Wow – das ist mal ein tolles Weihnachtsgeschenk! Merci und frohes Fest! Mal schauen was es in einem Jahr zu berichten gibt. Es ist definitiv Zeit für mehr Honigdachsfolgen.

    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.