PayPal Mindfuck

PayPal’s Bitcoin-Mindfuck

Dieses Video, in dem PayPal u.a. die Bitcoin-Integration bestätigt, ist so gruselig, dass mir schlecht davon geworden ist. Und ich meine das jetzt nicht metaphorisch. Mir ist beim Anschauen tatsächlich übel geworden. Liegt wahrscheinlich an den superschnellen Bildwechseln, den immer mehr werdenden Stimmen in meinem Kopf™ und dem asynchronen Sprechtempo, was zu den Ergebnis führt, dass der Ton die meiste Zeit nicht zu den Mundbewegungen passt.

Ich glaube der Filmemacher ist eine Mischung aus Borg und Professor X. Ich jedenfalls könnt kotzen, aber hey, PayPal und Bitcoin!

Hier der Vollständigkeit halber noch die Bekanntmachung und das Video, wie das dann irgendwann mal ablaufen soll mit dem One Touch genannten Bezahlen per PayPal-App.

Ein Gedanke zu „PayPal’s Bitcoin-Mindfuck“

  1. Moin aus dem ,Hohen Norden‘!

    Paypal versucht wohl vor dem großen Durchbruch noch ein paar dumme Leute abzufischen.

    Wenn sich (der) Bitcoin (BTC) – oder andere Kryptowährungen – durchgesetzt haben, dann braucht man keine Bank, Sparkasse oder Paypal mehr. Dann zahlen wir alle direkt – das ist ja das tolle!

    Aus diesem Grunde will ich mir das Video auch gar nicht erst ‚reinziehen, zumal die Zeit momentan knapp bei mir ist.
    Muss erst noch eben einen Cold-Case bei der Bundesnetzagentur anzeigen.

    Viele Grüße und eine dynamische Bitcoin-Woche!

    Gerd Taddicken- Nordenham (Wesermarsch)

    2014-09-15, Montag, gg., 12.41 h

    +++

Kommentare sind geschlossen.