countmycrypto

Show me the money!

Neulich bin ich bei Recherchen auf Count My Crypto gestoßen und nachdem ich mich an den designtechnischen Hardcoretrip gewöhnt hatte, hab ich mich richtig begeistert durch das Angebot geklickt und meinen immensen Kryptoreichtum kalkuliert. Denn genau das macht Count My Crypto: Es berechnet den Gesamtwert der eigenen Bitcoins und Altcoins.

Wie wichtig solch ein Service ist, weiß jeder, der sich schon einmal in den Wilden Westen des Altcoin Tradings begeben hat und hier und da ein paar experimentelle Coins ge- und verkauft hat. Mit Exceltabellen verliert man in solchen Gefilden schnell den Überblick, ob und wie viel Gewinn oder Verlust man eigentlich gerade gemacht hat. Das könnte nun ein Ende haben.

Neben der Website bietet Count My Crypto auch noch ein Chrome-Plugin, mit dem man das eigene Portfolio jederzeit auch im Browser verfolgen kann. Wem das zu dröge klingt, der schaue sich einfach das Introduction-Video an, denn die Idee hinter Count My Crypto ist wirklich gut und hilfreich.

Einziger Kritikpunkt ist neben dem kontrastlastigen Design die etwas dünne Datenlage. Count My Crypto greift nur auf vier Datenquellen zurück.  Anbieter wie Cryptonator oder Coingecko sind da deutlich breiter aufgestellt und damit einen Tacken valider.