Bitcoin-Presseschau

Bitcoin-Presseschau #73

Die Bitcoin-Presseschau fasst jeden Sonntag die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für die Woche vom 10. bis 16. August 2015 mit folgenden Themen:

  • Neues vom Kurs
  • Immer mehr Bitcoin-Unternehmen verlassen New York
  • Immer mehr Banker verlassen für Bitcoin ihren Arbeitgeber
  • Shiny Flakes-Details vor Prozessbeginn durchgesickert
  • Bitcoin-Crowdinvesting für Privatanleger
  • Kryptowährungen im Vergleich
  • Kinder an die Bitcoins!
  • Ethereum bietet auch Kriminellen viele neue Möglichkeiten
  • FinTech-Welt kartographiert
  • Die 21 wichtigsten Mining-Pools im Überblick
  • Mehr Licht ins Cointelegraph-Mysterium

Der Bitcoin-Kurs

Der Kurs war die Woche über relativ stabil, knickte zum Wochenende aber erneut signifikant ein. Grund dafür sind aller Wahrscheinlichkeit nach der BitLicence-Exodus von immer mehr Bitcoin-Firmen aus New York und eine gewisse Unsicherheit wegen einer höchst wahrscheinlichen Hard Fork der Bitcoin-Blockchain durch die jüngst aktualisierte BitcoinXT-Software, die das Blocksize-Problem lösen soll.

Klingt kompliziert und ist es auch. Deswegen wird es auch mindestens noch bis zur nächsten Presseschau dauern, bis sich die Gemüter wieder abgekühlt haben und man mit kühlem Kopf klären kann, ob die derzeitige Aufregung gerechtfertigt ist oder nicht.

coindesk-bpi-chart

2015-08-09_bitcoinpreis 2015-08-16_bitcoinpreis

News, Links & Lesetipps

Zuallererst ein paar Links zum „Great Exodus“ vieler Bitcoin-Unternehmen aus New York wegen der anstehenden BitLicense-Regulierung.

Toll auch dieser Screenshot der aktualisierten Achse des Bösen™:

new york bitlicense

Von der Wall Street zum Bitcoin-Startup – Handelsblatt

#Banken #Bitcoin #Wandel
Immer mehr Banker wechseln die Seiten um in Bitcoin-Startups durchzustarten.

Wie die Ermittler Shiny Flakes wirklich auf die Spur kamen – Vice

#Drogen #Leipzig #Bitcoin
In einer guten Woche beginnt die Verhandlung in der Causa Shiny Flakes, einem der größten Drogenfunde in Deutschland, und kurz vor dem Prozess sind erstaunlich viele Details durchgesickert. Zum Beispiel wie viele Bitcoins beschlagnahmt wurden. Das ist insofern interessant, als dass sich Polizei und Staatsanwaltschaft dazu wegen noch laufender Ermittlungen eigentlich nicht äußern wollten. Gibt es da womöglich ein Leck? Darf man schon von #Landesverrat sprechen?

Vaultoro startet Crowdinvesting-Kampagne – Bank to the Future

#Crowdfunding #Bitcoin-Startup #Privatinvestoren
Wer als Privatperson auch mal in ein Bitcoin-Startup investieren will, bekommt jetzt eine Chance. Vaultoro, die Gold-Bitcoin-Börse aus Berlin/London hat eine Crowdinvesting-Kampagne gestartet. Mindestens 400.000 Euro sollen dabei innerhalb von zwei Monaten eingenommen werden. Seit Donnerstag sind bereits die ersten 50.000 Euro zusammengekommen.

What is the difference between the popular #cryptocurrencies? – Twitter

#Bitcoin #Altcoins #Vergleich
Infografik #1: Schöner Direktvergleich von Bitcoin und sechs Altcoins von Seiten der NXT-Community, weswegen die eigene Entwicklung auch die meisten grünen Häkchen hat. Trotzdem sehr informativ.

Kids and Bitcoin: The future is here – 99Bitcoins

#Bitcoin #Gesellschaftswandel #Digital Money Natives
Schöner Artikel über eines meiner Lieblingsthemen: die Digital Money Natives. Zitat: „It’s never too early to teach children about Bitcoin. When kids are learning math, code and consensus, the financial system of the past has something to worry about.“

Bitcoin’s Dark Side Could Get Darker – MIT Technology Review

#Bitcoin #Ethereum #Kriminalität
Amerikanische Forscher haben herausgefunden: Mit Ethereum lassen sich durchaus auch kriminelle Smart Contracts verwalten: „One example is a contract offering a cryptocurrency reward for hacking a particular website. Ethereum’s programming language makes it possible for the contract to control the promised funds. It will release them only to someone who provides proof of having carried out the job, in the form of a cryptographically verifiable string added to the defaced site.“

Fintech World Infographic – Twitter

#FinTech #Payment #Bitcoin
Infografik #2: Die folgende kartographiert die FinTech-Welt. Bitcoin ist dabei links in der Schnittmenge aus Infrastructure und Business zu finden.

The 21 companies that control bitcoin – Business Insider

#Bitcoin #Mining #Macht
Schöne Übersicht über die 21 größten Mining-Pools.

Who owns and runs Cointelegraph? – Youtube

#Bitcoin #Medien #Offene Fragen
In der letzten Woche hatte ich auf die mutmaßliche Krise des Bitcoin-Mediums Cointelegraph hingewiesen, von dem – so viel wird immer deutlicher – kaum jemand weiß, wer eigentlich genau und mit welcher Motivation dahintersteckt. Das folgende Video versucht das aufzuklären.

Nachtrag der Woche

Letzten Sonntag hatte ich auf den ziemlich einfältig geschriebenen Bitcoin-Artikel „Bitcoin-Nutzer sind meistens Kriminelle“ eines Welt-Finanzredakteurs hingewiesen. Diesen Welt-Artikel nahm tags darauf wiederum Michael Brächer vom Handelsblatt zum Anlass sich die Studie noch einmal genauer anzuschauen und zu folgendem, konträren Ergebnis zu kommen: „Warum Bitcoins nichts für Verbrecher sind“. Danke dafür!

Die Bitcoin-Presseschau #74 erscheint am kommenden Sonntag. Bis dahin eine schöne Woche.

Titelbild: “Zeitungsausträger” Flickr-User barmala (CC BY 2.0)