Honigdachs Bitcoin-Podcast Post 672x372

Honigdachs #23 – Lightning-Netzwerk Teil 1

Die 23. Folge Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan (bitcoinprivacy.net), Manuel (guidap.de) und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist.

Honigdachs 23 – Lightning-Netzwerk (Teil 1)

Dieses Mal sitzen wir krankheitsbedingt nur zu zweit beisammen, denn Manuel hat es kurz vor der Aufnahme die Stimme entzogen. Wir wollten aber das Thema Lightning-Netzwerk trotzdem unbedingt besprechen. Nicht nur, weil der letzte veröffentlichte Podcast schon so lange zurück liegt, sondern auch, weil Lightning als Thema aktuell ebenso heiß wie herausfordernd ist.

Denn wer anfängt, sich tiefer gehend mit dem Konzept zu beschäftigen, kommt früher oder später an den Punkt, an dem sich Lightning ebenso magisch anfühlt, wie, als man das erste Mal das Gefühlt hatte, Bitcoin zu verstehen.

Lightning bringt die Magie zurück ins Magic Internet Money

In dieser Folge begeben Stefan und ich uns daher auf die Suche nach genau diesem magischen Aha-Moment und nehmen euch mit in das grundlegende Konzept von Lightning. Oder machen zumindest den Anfang. Denn eine gute Stunde reicht natürlich nicht, der ganzen Magie auf den Grund zu gehen. Fortsetzung folgt aber.

Falls ihr euch gut vorbereiten wollt, legt euch am besten Zettel und Stift zu recht. Denn wer selber malt, der versteht es noch leichter.  Meine Zeichnung sah am Ende jedenfalls ungefähr so aus und half mir zwischendurch sehr, die richtigen Fragen und Antworten zu finden.

Lightning Bild 1
Malen hilft: Grundlagen von Payment-Channels

Die Shownotes gibt’s wie immer nach dem Klick.

Shownotes

8 Gedanken zu „Honigdachs #23 – Lightning-Netzwerk Teil 1“

  1. Hallo zusammen
    Habe wieder mal euren Podcast sehr geschätzt. Dies ist mit Abstand der beste deutsche Bitcoin-Podcast. Jetzt zum Mimimi: Bitte lasst es doch mit unfundierten Beleidigungen gegenüber anderen Coins, das lässt euch nur unproffessionell wirken und trägt absolut nichts zur Diskussion bei. Diesmal hats Iota getroffen, in unzähligen alten Folgen habt ihr z.B. verbal auf Ethereum draufgehauen, wo man retrospektiv sagen muss, dass ihr recht weit neben der Realität gelegen habt. Ihr bleibt für BTC eine super Informationsquelle, betreffend Altcoins kommt dasselbe unfundierte und elitäre Gehabe wie auf /R/BTC.
    Fundierte Kritik an Altcoins wäre durchaus erwünscht!
    Beste Grüsse
    Peter

    1. Das stimmt nicht so ganz wie du es meinst als würden sie auf dem podcast auf alts rumhacken… und weist du warum …weil schlicht und einfach Bitcoin die Leitwährung ist wie z.B. der US Dollar ! Du vergisst eines beim Bitcoin ist kein Unternehmen dahinter und wird von der Community usw entwickelt bei anderen Coins sind Personen dahinter die versuchen zu lenken und zu leiten .. es gibt kaum alts dir nicht gelenkt werden und sich waage halten können. Solange Bitcoin auf allen Börsen ebenen und das Hauptwört für den Verständniss Kryptowährung bleibt z.b. spricht du auch personen mit Bitcoin an weil letztlich dieses wort als einzigstes bischer in den medien gefallen ist was unwissenden menschen im kopf hängen bleibt wenn du dein erstgespräch hast.. Vielen Dank an den Coinspondent ich schätze deine Arbeit sehr und deine Podcast sehr gut und Stimmig nicht trüb und gelangweilt sondern sehr angenehm und locker saubere arbeit mach weiter so … wegen der verschollenen folge falls sie auftaucht poste sie bitte hier auf deiner homepage greetz C.m.k.l.

  2. Auch von mir Danke für den Podcast. Das „I(DI)OTA“ hätte sich Stefan sparen können. Außerdem hat mir ein Eingangsfrage gefehlt ob, Stefan seine Seite läuft. Und jemand hätte am Ende noch auf „verschlüsselt eure Backups!!!!“ hinweisen können :D.
    Ansonsten hat mir die Erklärung sehr gut gefallen und freue mich schon auf den zweiten Part.

    ps. den Medium Artikel:
    „Andres Brekken: IOTA: Cannot be used for IoT. Loss of funds may occur.“, hätte man auch weglassen können. IOTA ist noch genauso in der Entwicklung wie Bitcoin und gab und gibt einige Probleme, die aber so wie es aussieht im Laufe des Jahres gelöst werden. Ich finde das Entwicklerteam und die transparenz die an den Tag gelegt wird bemerkenswert.

    Beste Grüße vom Fuchs

    1. Du hast den Podcast wohl nicht bis zum Schluss gehört!?! … und das mit IOTA besprechen wir in einer der nächsten Folgen noch einmal. Immer locker bleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.