Kurvige Kryptographie

Kryptografie ist die theoretische Grundlage von Bitcoin und jeder anderen – der Name sagt es schon – Kryptowährung. Aber verstehen zu wollen, wie sie funktioniert, ist für, ich nenn es mal, interessierte Laien nicht immer ganz einfach. Viel Mathe, sehr abstrakt, hohes Häh?-Potential.

Wer sich jedoch einmal auf Elliptic Curve Cryptography (ECC) einlässt, sich ein bisschen Zeit nimmt und eine (im Rahmen des Möglichen) verständliche Einführung hinzuzieht, der wird mit einem faszinierenden Erkenntnis-Abenteuer voller elliptischem Billard, erweiterten euklidischen Algorithmen und heimtückischen Falltüren belohnt.

Als Lektüre empfehle ich den Blogeintrag A (Relatively Easy To Understand) Primer on Elliptic Curve Cryptography des Cloudservice anbieters Cloudflare, der natürlich mit diesem Artikel auch Werbung für seine Verschlüsselungsdienstleistungen machen will, sich dafür aber alle Mühe gibt, das Thema auf ein für interessierte Laien verständliches Niveau herunterzubrechen.

Bildnachweis: „südkurve“ Flickr-User hcl (CC BY-SA 2.0)