Bitcoin-Presseschau

Presseschau 2014/15

Die Coinspondent-Presseschau fasst jeden Sonntag die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links der Woche zusammen. Diesmal für die Woche vom 7. März bis 13. April 2014

Besonders lesenswerte Artikel

Was bisher geschah…

Eine unbedingtes must-read für jeden, der auch nur ansatzweise mit Bitcoin zu tun hat, ist dieser Artikel von Robert McMillan für Wired, in dem er aus wirtschaftlicher Sicht über die neuere Historie von Bitcoin schreibt. Ganz nebenbei portraitiert er dabei zentrale/herausragende/exzentrische Personen, die mehr oder weniger an der Entstehung der wichtigsten Unternehmen und Institutionen im Bitcoin-Ökosystem beteiligt waren und es nach wie vor sind. Diesen Artikel zu lesen ist wie das Puzzleteil zu finden, das dafür sorgt, dass ganz viele andere auf einmal ein Bild ergeben.

The Fierce Battle for the Soul of Bitcoin – Wired

… und warum das möglicherweise interessant ist.

Die New York Times widmet sich wieder einmal dem Thema Bitcoin für Einsteiger und hat dafür ein kurzes Comic produziert. Das Schöne daran ist, dass gar nicht erst versucht wird Bitcoin allumfassend zu erklären, sondern Situationen aufgeworfen werden, die man einfach mal auf sich wirken lassen kann.

nytimes2

How to Explain Bitcoin to Your Mom – New York Times

Und was war sonst noch so los?

China + Bitcoin + Gerüchte = Achterbahn

Bitcoin-Rollercoaster

Turbulent. So könnte man die Kursentwicklung in der vergangenen Woche wohl am besten beschreiben. Wieder einmal ging das Gerücht um China würde Bitcoin nun endgültig verbieten und der BTC-Kurs sackte am Donnerstag direkt auf unter 350 US-Dollar ab. Mittlerweile liegt er wieder oberhalb von 400 US-Dollar, denn die People’s Bank of China teilte mit, dass sie Bitcoin nicht weiter regulieren will. Die größten chinesischen Bitcoin-Börsen (u.a. Huobi) bereiten sich aber dennoch darauf vor, ihre Geschäfte notfalls außerhalb des Landes fortzuführen.

Chinese Bitcoin Exchanges Prepare to Move Operations Overseas – CoinDesk

Die Chinesische Kursrallye ist erwartungsgemäß auch Thema Nummer ein bei der Wochenübersicht der CoinDesk-Kollegen:

Auch Bitcoin von Heartbleed betroffen

Wer noch mehr zum Thema Heartbleed und Bitcoin wissen möchte, dem sei dieser Artikel bei Techcrunch empfohlen. Das  Bitcoin-Protokoll ist zwar nicht direkt von der Problematik betroffen, aber diverse Serviceanbieter. Und selbst ein einziges korrumpiertes Passwort bspw. bei einem Mail-Anbieter könnte durch Social Engeneering  zum Kontrollverlust über die eigene digitale Präsenz und im schlimmsten Fall auch über die Bitcoin-Wallet führen. Man sollte sich deshalb immer bewusst sein, dass auch wenn das Bitcoin-System in sich als sicher gilt, es niemals hundertprozentige Sicherheit in der digitalen Welt geben wird und sich eine Paper Wallet anzulegen durchaus lohnen kann.

What Bitcoin Users Need To Know About Heartbleed – Techcrunch

Wladimir ist der neue „Satoshi“

Der Niederländer Wladimir van der Laan übernimmt die Nachfolge von Gavin Andresen in der Position als Bitcoin Lead Developer.

Bitcoin Core Maintainer: Wladimir van der Laan – Bitcoin Foundation
Wladimir van der Laan’s Top Four Priorities for Bitcoin – CoinDesk

Tweet Gerücht der Woche

Derzeit gibt es auf Twitter sehr viele Tweets über das nächste große Altcoin und Cryptocurrency-Ding und einiges deutet auf einen Deal in Zusammenhang mit dem afrikanischen Mobile Payment-Markt hin. Nichts genaues weiß man (noch) nicht, aber die Erwartungen sind hoch. Sobald es etwas Handfestes gibt, sag ich Bescheid.

Die nächste Presseschau erscheint am Ostersonntag, den 20. April. Bis dahin eine schöne Woche!

Titelbild: “Zeitungsausträger” Flickr-User barmala (CC BY 2.0)