Schlagwort-Archive: Satoshi Nakamoto

„Kill Mr Bitcoin“ – Nicht der erste, aber ein guter Bitcoin-Thriller

Es ist immer spannend zu sehen, was dabei herumkommt, wenn Bitcoin in der Mainstream-Popkultur aufgegriffen wird. Als sich 2012 gleich eine ganze Folge der US-amerikanischen TV-Serie Good Wife um Bitcoin drehte (S03E13 „Bitcoin for Dummies“) war die Begeisterung in der Bitcoin-Community groß.

Damals galt die dramaturgische Aufbereitung von Bitcoin durch Hollywood für viele als Mainstream-Ritterschlag. Nicht als Geld, aber zumindest schon mal als spannende Geschichte war Bitcoin einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht worden.

Bitcoin immer wieder Thema in der Unterhaltungskultur

In den sechs Jahren seitdem wurde Bitcoin immer wieder popkulturell aufgearbeitet. In Comics, Streetart, Musik, Filmen und Kunstprojekten. Nicht immer ist der Spagat zwischen Erklären und Unterhalten überzeugend gelungen.

Insbesondere fiktionale Erzählformate, die gleichzeitig versuchten, tiefer in die komplexen technischen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhänge einzutauchen und diese dann mit einer spannenden und unterhaltsamen Geschichte zu verweben, scheiterten oft. Meist, weil sie sich bald in ausufernden techno-ökonomischen Erklärschleifen und ihren gesellschaftspolitischen Implikationen verloren.

bitcoin streetart
Nur ein kleiner Ausschnitt von dem, was Google zu „Bitcoin street art“ liefert.

Die besten Bitcoin-Bücher sind daher bislang Sachbücher. Was nicht unbedingt schlecht sein muss, wie Digital Gold von Nathaniel Popper zeigt, das sich mindestens ebenso spannend liest wie ein fiktionaler Thriller, obwohl es ja eigentlich „nur“ die reale Geschichte von Bitcoin erzählt.

Bitcoin ist selbst ein Popcorn-Momente-Generator

Aber das Bitcoin-Universum – das wissen alle, die sich länger damit beschäftigen – sorgt ja auch von sich aus immer wieder für ausreichend Popcorn-Momente: Streit auf Crypto-Twitter, Spekulationsblasen, Shitcoin-Scammer, Exchange-Hacks, persönliche Dramen, staatliche Regulierungen, gekränkte Egos, Forks, Faketoshis – die Liste ließe sich beliebig verlängern.

Doch ist nun mit Kill Mr Bitcoin ein deutscher Thriller erschienen, der die Herausforderung annimmt, das komplexe Thema Bitcoin mit einer spannenden fiktionalen Handlung zu verbinden. Und auch wenn das in Teilen sehr gut, aber nicht immer hundertprozentig gelingt, so ist es dennoch ein Buch, dass spannend genug ist, um es immer weiter lesen zu wollen.

Grund dafür ist auch die clevere Entscheidung des Autorenduos, wie auch bei der erwähnten Good Wife-Folge, als Aufhänger für die Geschichte das größte Mysterium von Bitcoin überhaupt zu nehmen: Satoshi Nakamoto.

Das Cover ist nicht nur optisch gelungen, sondern durch Prägungen auch haptisch ansprechend gestaltet.

„Kill Mr Bitcoin“ – Nicht der erste, aber ein guter Bitcoin-Thriller weiterlesen

Honigdachs #7 – Der falsche Satoshi Nakamoto

Die siebente Folge von Honigdachs ist da, dem Bitcoin-Podcast, den Stefan (bitcoinprivacy.net), Manuel (guidap.de) und ich ins Leben gerufen haben, weil uns nur einmal im Monat beim Leipziger Bitcoin-Stammtisch über Bitcoin und die Blockchain zu reden auf Dauer zu wenig ist.

Honigdachs – 07 – Der falsche Satoshi Nakamoto

Dieses Mal sprechen wir natürlich über Craig Wright aka „Der große Schmutoshi Hoaxamoto“ aka der Mann der die Medien narrte und der Welt weismachen wollte, er hätte Bitcoin erfunden. Dabei rekonstruieren wir die Fakten und Ereignisse und überwinden uns, die absolut richtigen Fragen zu stellen, obwohl wir eigentlich alle nur das hier denken:

Und wir erklären, wer sich bei diesem aufwändigen Gauklertrick hat alles zum Narren machen lassen. Denn die Coins, die hätten bewegt werden müssen, sind noch immer an Ort und Stelle. Dabei wäre es doch so leicht, oder?

View post on imgur.com

Also Trommelwirbel und Vorhang auf! Die Show beginnt. Kommen Sie näher und hören Sie zu! Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in die fantastische Welt des Schmutoshi Hoaxamoto!

Honigdachs #7 – Der falsche Satoshi Nakamoto weiterlesen

Wie Craigtoshi Wrightamoto die Medien narrte

Ihr habt es vermutlich mitbekommen: Drei namhafte Medien (BBC, The Economist und GQ (sic!) vermeldeten vergangene Woche Satoshi Nakamoto, den Erfinder von Bitcoin gefunden zu haben. Der auserkorene Wunderknabe: mal wieder ein gewisser Craig Wright.

Craig Wright? War da nicht etwas, mag der ein oder andere nun denken und recht damit haben. Immerhin wurde der Australier schon Ende letzten Jahres durch Gizmodo und Wired als (mindestens Teil-)Satoshi Nakamoto identifiziert. Dass er nun erneut als Bitcoin-Erfinder gehandelt wurde, war jedoch keine weitere Bestätigung dieser These. Schon im  Dezember gab es zwar einige gute Argumente, die dafür sprachen, aber letztlich auch zu viele gut begründete Zweifel gegen Craig Wright als Satoshi Nakamoto.

Und genau so war es auch vergangene Woche. Craig Wright selbst(!) wollte ein für alle Mal beweisen, dass er Satoshi Nakamoto sei und konnte neben genannten Medien auch respektable und fachkundige Bitcoin-Experten überzeugen. (Die mittlerweile jedoch auch zurückrudern). Und natürlich war es auch ein geschickt platzierter Medien-Coup, als vergangenen Montag, pünktlich zum Start der Consensus 2016 in New York, der vermutlich größten Bitcoin- und Blockchain-Konferenz des Jahres, die Nachricht um die Welt ging, dass Satoshi Nakamoto gefunden sei. Das Problem war jedoch: Craig Wright hatte gar nicht zweifelsfrei bewiesen, dass er wirklich Satoshi Nakamoto ist. Den Medien ist das jedoch erst einmal gar nicht aufgefallen, sondern der Bitcoin-Community.

Und hier beginnt das Drama um Schmutoshi Hoaxamoto, in dem die Medien leider erneut eine unrühmliche Rolle einnehmen und sich von der Bitcoin-Community zeigen lassen müssen, wie Recherchieren geht. Aber der Reihe nach.

Wie Craigtoshi Wrightamoto die Medien narrte weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #86

Die Bitcoin-Presseschau fasst die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 26. März bis 22. April 2016 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: stabiler als Gold und steigend.
  • #Thema: Happy Birthday, Satoshi Nakamoto!
  • #Grundlagen: Bitcoin für Dummies / Wer braucht schon Altcoins? / How to be Satoshi Nakamoto / 9 Blockchain-Fehler zum daraus Lernen / Die Unmöglichkeit von Smart Contracts
  • #Business: Bitwala goes big / Circle mit Geldlizenz / Open Bazaar hat geöffnet / Der Krimi um den ShapeShift-Hack / Airbnb übernimmt nur Kompetenz
  • #Technologie: Bitcoin goes Messenger-Bot / R3CEV-Blockchain ohne Blockchain
  • #Wissenschaft: Fachmagazin nutzt Bitcoin
  • #Legales: Bitcoin-Lobbying auf EU-Ebene beginnt
  • #Gesellschaft: Bitcoin und die Panama Papers / Die Cypherpunks sind immer noch da / Vergessliche Menschen sind ein smartes Geschäftsmodell / Bitcoin-Frauen vereinigt euch!
  • #International: Kenia: ideal für Bitcoin / Kenia: möglicherweise ist das doch alles nicht so einfach
  • #Fundstück: Such Certified!
  • #Fail: Zeit Online mit Anfängerfehler

Bitcoin-Presseschau #86 weiterlesen

„You’re the Father of Bitcoin!“ – „What?!?“

Zugegeben, storytechnisch ist der Kurzfilm Finding Satoshi Nakamoto etwas holprig, aber die Kernszene zwischen der Reporterin und dem vermeintlichen Satoshi finde ich ganz hervorragend besetzt. Zumal aktuell ja ohnehin kritisiert wird, warum denn mal wieder nur weiße Schauspieler für den Oscar nominiert sind.

„What!?!“ „What?!?“ „What?!?“

Hier hingegen wird auf allen Seiten schön mit Klischees gespielt. Medien, Vorurteile, Selbstironie (oder warum ist das Kabel des Reportermikros eigentlich gar nicht mit der Kamera verbunden, die der Kameramann so wunderbar schief hält?)

Und der Cameoauftritt vom Doge ist natürlich auch ne feine Sache.

In den Youtube-Kommentaren gibt es zum Film übrigens auch noch ein kleines Gewinnspiel.

Bitcoin-Presseschau #81

Die Bitcoin-Presseschau fasst derzeit in etwas größeren Abständen die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 8. bis 22. Dezember 2015 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: Es geht weiter aufwärts
  • #Thema: Satoshi Nakamoto bleibt Satoshi Nakamoto
  • #Blocksize: Neuer Ansatz begeistert Entwickler / Lösungsvorschlag liegt auf dem Tisch / Warum alle pragmatisch und realistisch sein sollten
  • #Grundlagen: Tolles Portrait über Vitalik Buterin und Ethereum / Banken und die Gluten-Blockchain / Blockchains, die neuen Webseiten / Warum Blockchains auch privat ziemlich gute Datenbank sind
  • #Legales: Grünes Licht für Blockchain-Aktien
  • #Technologie: Mehr Blockchains auf Microsoft-Servern / Pläne des R3-Blockchain-Banken-Konsortiums / Weiteres Multi-Branchen-Blockchain-Konsortium am Start
  • #Business: Banken und Bitcoin-Patente / Das Bitcoin-Ökosystem wächst
  • #Wissenschaft: Deadline für Ledger Journal-Einreichungen / Gefahren und Potential virtueller Währungen
  • #International: Bitcoin Foundation noch weiter in der Krise / Armenische Zentralbank warnt vor Bitcoin / Kenianische Zentralbank auch
  • #Glaskugel: Bitcoin und Blockchain in 2016, hop oder top?

Bitcoin-Presseschau #81 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #79

Die Bitcoin-Presseschau fasst derzeit in etwas größeren Abständen die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 26. Oktober bis 15. November 2015 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs
  • … und warum dieser nicht alles ist
  • #Grundlagen
  • Blockchain! Geniale Erfindung, oder?
  • Wer Blockchain sagt, muss auch Bitcoin sagen
  • Wer Blockchain sagt, muss auch Bitcoin denken
  • Wie Banken bisher mit „Blockchains“ experimentieren
  • Über die vielen Innovationsbaustellen von Bitcoin
  • #Recht
  • Deutsche Ermittler haben ein Bitcoin-Unkenntnis-Problem
  • #Technologie
  • Bitcoin bald Browser-Standard
  • Bitcoin-Symbol nun offizieller Standard für Schriften
  • Microsoft bietet Blockchain-as-a-Service an
  • #Business
  • Mehr als 1 Milliarde in Bitcoin-Startups investiert
  • Konsolidierung des Bitcoin-Ökosystems
  • Tech-Startups müssen nicht immer nur profitorientiert handeln
  • Visa Europe will Western Union mit der Blockchain angreifen
  • #Wissenschaft
  • Satoshi Nakamoto für Wirtschafts-Nobelpreis nominiert
  • #Kultur
  • Sechs Bitcoin-Community-Foren ohne Zensur
  • Ich bin Bitcoin (einmal im Jahr)
  • Bitcoin-Startups fordern die Musik-Industrie heraus
  • #International
  • Bitcoin für Libyen

Bitcoin-Presseschau #79 weiterlesen

Bitcoin-Presseschau #61

Die Bitcoin-Presseschau fasst jeden Sonntag die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitale Währungen zusammen. Für die Woche vom 6. März bis 12. April 2015 mit folgenden News und Themen:

Bitcoin-Presseschau #61 weiterlesen

160.000 Prozent Gewinn durch Bitcoin

In drei Wochen jährt sich zum sechsten Mal der Geburtstag von Bitcoin. Am 9. Januar 2009 hat Satoshi Nakamot den Genesis-Block der Bitcoin-Blockchain gemined. Als politische Botschaft hat er darin bekanntlich die Schlagzeile der Times-Titelseite vom 3. Januar versteckt: „The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks“

Damals an Bitcoin zu kommen war sehr wenigen Personen vorbehalten (vielleicht sogar nur einer). Die Times war im Gegensatz dazu aber für läppische 1,50 Pfund zu bekommen und wer das Glück hat, heute noch eine der originalen Ausgaben von damals zu besitzen, hat ein glückliches Händchen bewiesen und eine solide Wertanlage gemacht.

160.000 Prozent Gewinn durch Bitcoin weiterlesen