Bitcoin-Presseschau

Bitcoin-Presseschau #85

Die Bitcoin-Presseschau fasst die wichtigsten Informationen, Entwicklungen und Links aus dem Bereich Bitcoin und digitales Geld zusammen. Für den Zeitraum vom 25. Februar bis 25. März 2016 mit folgenden Themen:

  • #Bitcoin Kurs: Stabilomat
  • #Thema: Ethereum? ETHEREUM!!!1!
  • #Grundlagen: Die BaFin hat die Blockchain ziemlich gut verstanden / So spart man sich unnötige „Blockchain“-Projekte / Soft- und Hardforks – wer, wie was warum? / Zum aktuellen Stand von Ethereum und warum „Bankchains“ noch immer keine gute Idee sind
  • #Business: Von wegen Microsoft nimmt keine Bitcoins mehr / Strom, Blockchain und das Internet der Dinge / Smart Contracts sind totally Bitcoin
  • #Technologie: Heizen mit Mining / Bitcoin-Diebstahlschutz durch Zeitverzögerung
  • #Wissenschaft: UN erforscht Bitcoin und Blockchain-Potential / akademisches Bitcoin-Verzeichnis
  • #Legales: Wer haftet eigentlich bei Dezentralen Autonomen Organisationen?
  • #Gesellschaft: Bitcoin-Spenden knipsen Licht in südafrikanischen Schulen an / Wenn schon Drogen im Netz kaufen, dann mit Bitcoin
  • #International: Bitcoin ist hip in Israel / Afrika jetzt auf der Mining-Landkarte / Nachfrage nach Bitcoin in Südafrika steigt rasant /  Australien zieht umstrittene Bitcoin-Besteuerung zurück
  • #Fundstück: Blockchain-as-an-Excuse / Lil Buterin, Yo!

#Bitcoin-Kurs

Der Bitcoin-Kurs hat sich im vergangenen Monat als außerordentlich stabil erwiesen. Insbesondere seit Anfang März schwankt er beständig in einem 10-US-Dollar-Korridor um die 415 US-Dollar-Marke. Von Krise keine Spur. Ganz im Gegenteil.

coindesk-bpi-chart

#Thema

Ethereum? ETHEREUM!!!1!

In den letzten Wochen gab es einen enormen Hype um Ethereum. Das vielbeachtete Blockchain 2.0-Projekt hat, wie angekündigt, nach der „Frontier“ genannten Phase mit „Homestead“ pünktlich seinen nächsten Milestone erreicht und damit nicht nur diejenigen erfreut, die ohnehin schon viel Geld in das Projekt investiert haben, sondern dank eines weiterhin exzellenten Marketings auch viele von denen begeistert, die dem Projekt bisher noch abwartend und skeptisch gegenüberstanden.

Und da Verlässlichkeit im Kryptowährungs-Universum ein sehr hohes Gut ist, kann man es so zusammenfassen: Ethereum hat angekündigt, Ethereum hat geliefert.

ethereum bitcoin price
Ethereum mit starkem Kursanstieg. Blau in US-Dollar, orange in Bitcoin gemessen.

Das wiederum ist nicht nur gut fürs Ego, sondern auch fürs Portemonnaie. Ether, die Ethereum-eigene Kryptowährung, ging im Kurs steil nach oben und durchbrach zwischenzeitlich sogar mit einer Marktkapitalisierung von mehr als einer Milliarde US-Dollar eine wichtige psychologische Marke. Alle, die es kannten, wollten plötzlich ein Stück vom Ethereum-Kuchen. Die, die es nicht kannten, wollten wissen, was es ist.

Wie lange diese Euphorie anhalten wird, ist dabei ungewiss. Auch wenn immer mehr Unternehmen und Projekte mit Ethereum experimentieren, gibt es keine verlässlichen Beweise für dessen nachhaltigen Erfolg. Oder anders gesagt: Noch ist Ethereum eine gut funktionierende Mischung aus Phantasie, Enthusiasmus, klugen Köpfen, gutem Marketing und Optimismus. Ob das allerdings auch auf lange Sicht eine erfolgreiche Mischung ist, wird die Realität erst noch zeigen.

Die neue Ether-Wallet, die ich mir vor einigen Tagen runtergeladen habe, ließ sich jedenfalls nicht installieren. Aber das soll mal noch nichts heißen. Noch nicht.

#Grundlagen

Distributed Ledger: Die Technologie hinter den virtuellen Währungen am Beispiel der Blockchain – BaFin

Hut ab. Die BaFin zeigt mit diesem Grundlagen-Artikel über die Distributed Ledger Technology (DLT, „verteiltes Kontobuch“), wie gut sie Bitcoin, Blockchain und den ganzen Buzz darum verstanden hat. Allein die Herangehensweise „Blockchain“ und „Distributed Ledger Technology“ nicht pauschal gleichzusetzen, sondern die Bitcoin-Blockchain als ein Beispiel eines „Distributed Ledger“ darzustellen, ist ebenso richtig wie notwendig. Leider scheinen im aktuellen „Blockchain“-Hype nur die wenigsten diesen Unterschied wirklich zu kennen. Gilt nicht nur für Banker, sondern auch für Entwickler und vielfach auch für Journalisten. Die alle können sich mal ein Beispiel an diesem Artikel nehmen, den ich tatsächlich für einen der präzisesten und objektivsten halte, die bisher zum Thema Blockchain erschienen sind.
Passend dazu:

Avoiding the pointless blockchain project – MultiChain

#Blockchain #Oder nicht? #Checkliste
„Blockchain“ ist nicht das Zukunftsmedium und keineswegs die ideale Lösung für alle denkbaren Anwendungsfälle. Trotzdem scheint diese Einstellung weit verbreitet. Gideon Greenspan hat daher eine Acht-Punkte-Checkliste erstellt, mit deren Hilfe man seinen jeweiligen Usecase auf Blockchain-Tauglichkeit überprüfen kann: „If your project does not fulfill every single one of these conditions, you should not be using a blockchain.“ Es gäbe dann nämlich durchaus geeignetere Alternativen wie zum Beispiel „(a) regular file storage, (b) a centralized database, (c) master–slave database replication, or (d) multiple databases to which users can subscribe.“

Passend dazu auch: Using the blockchain to improve the airline industry. Okay?!?

A Brief History of Bitcoin Forks – Blockchain.com

#Blockchain #Hard Fork #Soft Fork
Dieser Blogpost erklärt noch einmal anschaulich und beispielhaft, welche Formen von Forks es gibt, also Ereignisse, die dazu führen, das sich die Blockchain für einen signifikanten Zeitraum in mehr als eine Kette aufspaltet.

Ethereum Emerges, Bitcoin vs. “Bankchains” :: Blockchain Letter, March 2016 – Pantera Capital

#Ethereum  #(Private) Blockchains #Fakten, Fakten, Fakten
Mit Ethereum und privaten Blockchains bzw. „Bankchains“ (toller Name) deckt der März-Newsletter von Pantera Capital gleich zwei Themen ab, um den eigenen Investoren einen aktuellen Überblick über den Status Quo und die Bedeutung dieser beiden Phänomene zu geben. Auch für Nicht-Investoren sehr aufschlussreich.

#Business

View post on imgur.com

Hinzufügen von Guthaben zum Microsoft-Konto mit Bitcoin – Microsoft

#Microsoft #Bitcoin #180 Grad
Na schau an. Nachdem Microsoft vor einigen Tagen auf der eigenen Website verkündete, fortan keine Bitcoins mehr für Windows 10 Produkte zu nehmen, waren Aufschrei, Empörung, Häme und Spekulationen groß und wild. Nun zeigt sich: alles falsch und Kommando zurück! Techcrunch hat nachgefragt und siehe da: „We continue to support Bitcoin for adding money to your Microsoft account which can be used for purchasing content in the Windows and Xbox stores. We apologize for inaccurate information that was inadvertently posted to a Microsoft site, which is currently being corrected.“

RWE und Slock.it wollen Ethereum für Elektroautos nutzen – Bitcoinblog

#Ethereum #Elektroautos #Internet of Things
Smart Contracts
, die es Elektroautos ermöglichen, an Ladestationen eigenständig zu bezahlen. So kann man die Vision der Kooperation von RWE mit dem sächsischen Ethereum-Startup Slock.it beschreiben. Gelingt das, ließe sich die Infrastruktur für flächendeckende Elektromobilität deutlich günstiger und effizienter aufbauen.

Bitcoin Blockchain smart contracts startup RSK Labs raises a $1m seed round – SiliconAngle

#Smart Contracts #Bitcoin #Ethereum
Wer gedacht hat, dass Smart Contracts nur mit Ethereum funktionieren, irrt. RSK (gesprochen „Rootstock“) ist eine Smart contracts platform powered by Bitcoin und hat gerade eine Million US-Dollar Seed-Funding eingenommen. Interessanterweise soll aber trotzdem auch Ethereum langfristig bei RSK eine Rolle spielen, möglicherweise sogar in Kombination mit Bitcoin. Sollte man mal auf dem Schirm behalten.

#Technologie

Ukraine Startup Hotmine Builds Smart Bitcoin Miner – Bitcoin.com

#Bitcoin #Mining #Heizung
Bitcoin-Mining wird ja immer wieder (allerdings selten gut begründet) als große Energieverschwendung kritisiert. Darüber kann man sich trefflich streiten, denn immerhin ermöglicht Mining mit dem ersten dezentralen digitalen Geld und der Blockchain ja auch etwas ziemlich Beeindruckendes, was sonst gar nicht möglich wäre. Fakt ist jedoch, dass beim Mining viel Wärme freigesetzt wird, die bislang oftmals ungenutzt bleibt. Einige Bastler haben sich daher gleich ihr Haus um ihre Bitcoin-Mine gebaut, um die Wärme sinnvoll zum Heizen zu nutzen. Ein ukrainisches Startup bietet solch eine Mining-Heizung wohl jetzt auch als fertige All-in-One-Lösung an.

Ist aber auch schön, wenn’s beim Minen warm is, nich?

How to Implement Secure Bitcoin Vaults – Hacking, distributed

#Bitcoin #Sicherheit #Usability

#Wissenschaft

How Can Cryptocurrency and Blockchain Technology Play a Role in Building Social and Solidarity Finance? – United Nations Research Institute for Social Development

#Vereinte Nationen #Bitcoin & Blockchain #Chancen & Potential
In seinem Report für das United Nations Research Institute for Social Development (UNRISD) beschreibt Brett Scott das Potential von Kryptowährungen und der Blockchain. Zum Beispiel günstige transnationale Zahlungen und ein Quasi-Bankkonto für die „Unbanked“ böten Potential. Eine etwas ausführlichere Zusammenfassung gibt es hier.

CABRA – Comprehensive Academic Bitcoin Research Archive – Christian Decker

#Bitcoin #Paper #Archiv
Christian Decker hat ein Archiv ins Leben gerufen, das die akademischen Veröffentlichungen zum Thema Bitcoin chronologisch listet und zugänglich macht. Jetzt noch eine ordentliche Suchfunktion und das CABRA wird zum nützlichen und hilfreichen Recherchetool.

#Legales

How to Sue A Decentralized Autonomous Organization – Coindesk

#Smart contracts #Verantwortung #Justiz
In der schönen neuen Welt™, die vielen Gründern, Entwicklern und Investoren vorschwebt, wenn sie mit leuchtenden Augen über Smart Contracts, Dezentralisierte Autonome Organisationen (DAOs) und Dezentralisierte Apps (Dapps) reden, ist immer alles eitel Sonnenschein. Alles besser! effizienter! sicherer!
Gerade deswegen ist es umso wichtiger, schon jetzt auch mal zu fragen, wer denn eigentlich die Verantwortung trägt, wenn es doch mal nicht so läuft, wie im Businessplan unter „best case“ beschrieben.

#Gesellschaft

How Bitcoin Brought Electricity to a South African School – Coindesk

#Spenden #Bitcoin #Effizienz
Dieser Artikel beschreibt eine diese grandiosen Ideen, auf die man kommt, wenn man sich dem Thema Bitcoin offen nähert und gleichzeitig nach echten Problemen sucht, die damit gelöst werden können. Zum Beispiel kann man von überall auf der Welt die Smart Meter von südafrikanischen Schulen aufladen und so direkt den Strom kaufen, der nötig ist, damit Schüler und Lehrer nicht im Dunkeln sitzen. Schickt man hier Bitcoins los, gehen in mehr als 10.000 km Entfernung direkt die Lampen an. Die Live-Demo neulich muss der Hammer gewesen sein.

Bitcoin Remains Most Popular Digital Currency on Dark Web – Coindesk

#Bitcoin #Darknet Standard
Es überrascht wenig, dass Bitcoin im Darknet als Zahlungsmittel so beliebt ist. Es eignet sich einfach sehr gut zum Bezahlen im Netz. Allerdings gäbe es auch „sicherere“, weil anonymere Kryptowährungen. Just saying …

#International

Die Bitcoin-Botschafter – Jüdische Allgemeine

#Bitcoin #Israel #Community
Auch die Jüdische Allgemeine hat das Thema Bitcoin für sich entdeckt und gibt einen kleinen Einblick in die israelische Bitcoin-Community, die im internationalen Vergleich zu den umtriebigsten gehört.

African Internet Pioneer Launches Bitcoin Mining Facility – Coindesk

#Bitcoin #Mining #Afrika
Wer bisher dachte, große Bitcoin-Minen gäbe es nur auf Island, in Südosteuropa und China, kann seiner imaginären Mining-Weltkarte nun auch Afrika hinzufügen. In Ghana geht wohl gerade eine Mine mit „mehreren hundert Terahashes an den Start“. Bei derzeit rund 1.200 Petahashes (1.200.000 Terahashes) im Netzwerk beachtlich, aber kein entscheidender Faktor. Nichtsdestotrotz ist die Dezentralisierung des Netzwerks genauso wichtig und da ist, Afrika mit im Boot zu haben, ein ganz wichtiger Schritt. Passend dazu auch:

LocalBitcoins Volume In South Africa Shows 50-fold Growth In One Year – Bitcoinist

#Südafrika #Bitcoin #Nachfrage steigt
In Südafrika ist das Interesse an Bitcoin deutlich gestiegen. Seit Mai vergangenen Jahres hat sich der über LocalBitcoins abgewickelte Handel mit dem südafrikanischen Rand verfünfzigfacht.

localbitcoins south african rand
Seit Mai 2015 boomt der Handel zwischen Bitcoin und südafrikanischem Rand.

Das allein sagt erst einmal nicht viel aus, allerdings sind auch die  „harten Zahlen“ beeindruckend: „At the time of publication, LocalBitcoins reached a weekly volume of 12 million South African Rand in the past week. This is quite an increase compared to the last week of February in 2015, as the volume then was sitting at 251,254 Rand. To put this into numbers people can relate to, the LocalBitcoins volume in ZAR increased from US$16,624.66 per week to US$746,240.43 in less than one year.“

Australian Government Seeks End to Double Taxation of Bitcoin – Coindesk

#Australien #Steuern #Digitales Geld
Gesinnungswandel in Down Under. Nachdem Nutzer und Händler, die Bitcoin nutzen wollten, dort seit einiger Zeit (und nicht unumstritten!) faktisch doppelt besteuert wurden, rudert die Regierung nun zurück. Offensichtlich ist ihr aufgefallen, dass auch in Australien die Menschen und die Finanzbranche ganz enorm von den Effizienzvorteilen von Bitcoin und der Blockchain-Technologie profitieren könnten.

#Fundstücke

Blockchain als perfekte Ausrede

Mit „Blockchain as an Excuse (BaaE)“ findet dieser Artikel Rant über „Private Blockchains“ einen passenden Terminus für das weit verbreitete Phänomen, das auf einmal alle was mit „Blockchain“ machen wollen, was in Wahrheit aber nur ein Vorwand ist, um überhaupt mal wieder was zu machen. Also irgendwas. Aber Blockchain klingt halt so vielversprechend.

Lil Buterin

Was Bitcoin sein @trumpchain ist Ethereum sein @LilButerin: laut, provokant, frech, unterhaltsam und auf Twitter:

Bitcoin-Presseschau im Newsletter

Bitcoin-Newsletter (474)
Klicken um zur Newsletter-Anmeldung zu kommen.

Die Bitcoin-Presseschau #86 erscheint in Kürze. Wer diese und weitere Ausgaben nicht verpassen will, dem empfehle ich den hiesigen Newsletter zu abonnieren, der mit Erscheinen jeder Presseschau verschickt wird und diese und weitere Beiträge enthält.

If I share with you my story …

Diese Presseschau ist das Ergebnis mehrerer Stunden Recherche und Schreiben. Wenn dir diese Leistung etwas wert ist, dann unterstütze meine Arbeit an weiteren Ausgaben mit einer Spende.

Titelbild: “Zeitungsausträger” Flickr-User barmala (CC BY 2.0)
Newsletterbild: „Message (85/365)“ von Andy Rennie (CC BY-SA 2.0)